Motor als Designelement: Der fast unsichtbare TranzX M 25 Mittelmotor

ebike header

Kräftiger Antrieb für günstige E-Bikes? Diesen Markt will fortan TranzX mit seinem neuen M 25-Mittelmotor bedienen.

 

Ein Mittelmotor, kaum sichtbar: TransX entwickelt seine M07 Motorlinie mit dem M 25 weiter. Der Motor wiegt leichte 3,9 Kilogramm und erreicht eine Drehkraft von 50 Nm. Er lässt sich schnell und sicher am Rahmen anbringen und er soll mit nahezu jeder Brems- und Schaltkonfiguration kompatibel sein. Trotz der Leistungsstärke wirbt TransX vor allem mit der Kompatibilität des Motors: Er ist klein und macht sich aufgrund reduzierten Designs kaum bemerkbar. Der Motor soll in verschiedenen Designs erhältlich sein und quasi unsichtbar als Designelement für E-Bikes fungieren.


Ausgelegt für günstige E-Bikes

Was der M 25 anders macht als die Mittelmotoren von Bosch oder Panasonic: Er fokussiert vor allem günstige E-Bikes. Nur selten sind bisher E-Bikes mit Mittelmotor unter 1.999 Euro zu haben. Das soll sich mit dem M 25 ändern.

Höhere Motorleistung durch LogiX System

Der M 25 ist der erste Mittelmotor, der sich des LogiX Systems bedient. Die Software, die über einen CAN(Controller Area Network)-Bus läuft, ist vor allem in der Automobilindustrie bewährt. Damit soll die Motorleistung erhöht werden, aber vor allem für mehr Sicherheit gesorgt werden: Das LogiX System sorgt für eine schnelle Datenübertragung, führt Diagnosen durch, stellt schnell Fehler fest. Motoranpassungen und ein Tuning sind komplett softwaregesteuert möglich.

Über TranzX

TranzX gehört zur JD Gruppe. Die JD Gruppe gehört zu den weltweit führenden Unternehmen bei der Entwicklung von innovativen Fortbewegungsmitteln. 1992 startet JD Tranz X als globale Marke für Fahrrad-Komponenten und führte 2007 das sensorgesteuerte Antriebssystem TranzX Power Support Technology ein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0