Bosch bringt neuen ersten All-in-One Bordcomputer auf den Markt (Video)

ebike header

Bosch gibt neue Infos zu seinem NYON-Bordcomputer bekannt. Das vielseitige Cockpit soll ab September E-Bikes ausstatten.

 

Wie viele Kilometer fahre ich am Tag? Wie gut ist meine Tretleistung? Welche neuen SMS hab ich? Die Antworten liefert für E-Biker, die umfassend informiert sein möchte, künftig der Bosch NYON-Bordcomputer. 


Navigation, Fitness, Smartphone-Anbindung

 

Der Bosch NYON steht für Vielseitigkeit: Via Bluetooth und Wlan können die Funktionen des E-Bikes gesteuert werden. So zeigt es – wie der herkömmliche Bordcomputer – Unterstützungsstufen, gefahrene Kilometer sowie die erreichte Geschwindigkeit an. Eine Neuerung stellt ein eingebautes Navigationssystem mit moving 2D und 3D-Map dar.

Interessant ist ebenfalls die Fitnessberatung, die das NYON bietet. In Zusammenarbeit mit der App „eBike Connect“ kann der Fahrer seine Touren en detail planen. Die Informationen werden während der Fahrt angezeigt und zum Ende der Tour ausgewertet. Der Nutzer kann sich somit über erreichte Fitnesswerte informieren. Darüber hinaus lässt sich der Bordcomputer mit einen Herzfrequenz-Brustgurt verbinden, womit sich individuell angepasste Trainingseinheiten ermöglichen.

 

Außerdem ist das NYON mit einer Smartphone-Anbindung ausgestattet. So lassen sich während der Tour z.B. SMS und Anrufe abrufen. Außerdem lässt sich hierüber ein Musicplayer steuern.

 

Hält Wind und Wetter stand

 

Bosch wirbt mit einem wasserdichten, robusten Gehäuse, das auch Touren mit dem E-Mountainbike locker wegsteckt. Fahrten bei strapazierender Wetterlage seien kein Problem. Der Farbmonitor misst 4,3 Zoll und ist transreflektiv, das heißt, er ist selbst bei starker Sonneneinstrahlung optimal lesbar. Neben den Lenkergriff befindet sich eine separate Bedieneinheit für den Bordcomputer, sodass der Fahrer auch während des Ablesens die Hände nicht vom Lenker nehmen muss. 

 

Zwölf Hersteller mit NYON ausgestattet 

 

Ab September ist NYON exklusiv mit der Bosch Perfomance Line erhältlich. Zwölf E-Bike-Marken werden ihre Modelle ab 2015 mit dem Computer bereits ausstatten: Haibike, KTM, Riese & Müller, Flyer, Cube, Cannondale, Merida, VSF Fahrradmanufaktur, Centurion, Stevens, Trek, Scott.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0