Mehr Reichweite für Pendix Nachrüstsystem

ebike header

Pendix ist Deutschlands führender Hersteller von Nachrüst-Antrieben für Fahrräder. Mit dem neuen Akku ePower500, der nun erhältlich ist, kann die Reichweite deutlich erhöht werden. Damit reagiert der Hersteller auf die Nachfrage der Endkunden nach einer höheren Akku-Kapazität.


Mehr Power für längere Touren

Das bisherige Akkusystem ePower300 lieferte genug Strom für den täglichen Weg zur Arbeit. Für ausgeweitete Touren mit dem Fahrrad war das System jedoch nicht besonders gut geeignet. Der neue ePower500 ergänzt das Sortiment daher perfekt, da er durch mehr Kapazität nun auch weitere Wege mit dem Fahrrad möglich macht oder das nachrüsten von Lastenrädern erleichtert. Der ePower500 bietet mit einer Kapazität von fast 500 Wh eine Reichweite von in etwa 160 km, obwohl er kaum größer gebaut ist als sein Vorgänger. Mit einem Gewicht von nur 3 kg passt er in die selbe Halterung wie der ePower300 und ermöglicht es, die Akkus nach Belieben auszutauschen. Der Akku verfügt sowohl über eine USB-C-Schnittstelle als auch Bluetooth, sodass er mit vielen Geräten verbunden werden kann oder beim Händler zur einfachen Diagnose eingereicht werden kann. Thomas Herzog, Mitgründer und CEO von Pendix äußert sich folgendermaßen zum neuen Produkt:

„Auch unser neuer Akku ePower500 erfüllt die hohen Pendix-Qualitätsstandards und hat umfangreiche Dauertests erfolgreich bestanden. Die Sicherheit ist uns besonders wichtig und steht bei uns an erster Stelle. Zusammen mit dem Motor ist der Akku speziell zum Nachrüsten an normalen Fahrrädern entwickelt und unterscheidet sich dadurch von anderen auf dem Markt erhältlichen Varianten. Ende 2016 haben wir unser Vertriebsnetz im deutschen Fachhandel als auch europaweit weiter stark ausgebaut. Jetzt ziehen wir auf der technischen Seite nach.“

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0