Mit dem e-MTB die Alpen durchqueren in Rekordzeit

ebike header

Mit dem e-Mountainbike wollen der Schweizer Radrennfahrer Florian Vogel und der deutsche Markus Schulte-Lünzum in nur 36 Stunden über die Alpen jagen. Start der Tour ist das süddeutsche Oberstdorf, wo die beiden Sportler entlang der klassischen Heckmair-Route am Gardasee ankommen werden. Ausgestattet werden die beiden vom e-Bike Hersteller Focus.


Diese Aktion grenzt wirklich an ein Ding der Unmöglichkeit. Das behaupten nicht zuletzt viele Mountainbike-Profis, die die bekannte und gefürchtete Heckmair-Route bereits mit dem unmotorisierten MTB gefahren sind. Die Strecke umfasst 406 km mit satten 16.000 Höhenmetern, vielen Tragepassagen und erstreckt sich von Oberstdorf bis zum Gardasee. Ein Mountainbiker bräuchte für diese Strecke in etwa 5 Tage - Vogel und Schulte-Lünzum stellen sich der Herausforderung mit der Zielzeit von nur 1,5 Tagen. Unglaublich!

Ausgerüstet werden die beiden motivierten Radsportler mit dem Focus Project Y, welches durch seine leichte Bauweise und das starre Heck ideal für Höchstgeschwindigkeiten im Gelände geeignet ist. Die Project Y Reihe von Focus steht für Rennräder im Straßen- und Mountainbike-Segment und ist wie geschaffen für das waghalsige Transalp-Event.

 

Starten wird das Team am kommenden Montag, den 26.09., um ca.3 Uhr nachts und anschließend 36 Stunden nonstop unterwegs sein.  Mitverfolgen kann man das Event auf der Website oder auf der Facebook-Seite. Wir drücken die Daumen und wünschen gutes Gelingen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0