Die brandneuen Husqvarna e-Bikes 2018 auf dem Vormarsch

Husqvarna Mountain Cross MC6

Gestern hat PEXCO das Debut seiner Let’s get startet Tour in Hamburg gegeben und dabei erste Einblicke in die reine e-Bike Marke Husqvarna Bicycles gegeben. Die spritzigen Sport-Bikes sind optisch auf das Wesentliche reduziert, überzeugen im Inneren aber durch technische Qualität, die wir anders auch nicht erwartet hatten.

 

Ebenso wie die optische Erscheinung, lehnt sich auch die Bezeichnung der Husqvarna-Modelle an den Mottorradbereich - den Ursprung der Marke Husqvarna an. In der Saison 2018 bietet der Neuling auf dem e-Bike Markt sechs unterschiedliche Kategorien. Die Kategoriekürzel werden pro Modell durch Zahlen ergänzt, die das Qualitätslevel ausdrücken – je höher die Zahl, desto hochwertiger die Ausstattung.


Was ist Husqvarna Bicycles?

Im Juli 2017 haben sich die Ex-Haibike-Chefin Susanne und Felix Puello mit der börsennotierten KTM Industries AG und Stefan Pierer zusammengetan und die PEXCO GmbH gegründet. Damit wird auf dem e-Bike Markt ein neues Kapitel aufgeschlagen, denn das Know-How der Puello-Familie, die seit Jahrzehnten die Fahrrad- und e-Bike-Branche mitgestaltet, trifft auf die Erfahrungen von KTM in der Produktion und Vermarktung von Gelände- und Straßenmotorrädern. Gemeinsam haben sich die Parteien zum Ziel gesetzt, eMobility gemeinsam mit dem internationalen Fahrradhandel auf ein neues Level zu führen.

 

PEXCO wird drei Marken auf den Markt bringen: Husqvarna Bycicles, Raymon und R2R (Ready2Race). Die e-Bikes von Husqvarna decken den sportlichen Bereich ab und sind auf jedem Untergrund zuhause, vom City e-Bike bis zum Fully sind nahezu alle e-Bike Typen unter diesem Markennamen vertreten. Die Marke Raymond lockt mit attraktiven Preisen, wird im ersten Schritt aber ohne Motorunterstützung produziert. Die Ready2Race Modelle sollen ihrem Namen gerecht werden und mit den neuesten Technologien im sportlichen Enduro- und Downhill-Bereich trumpfen. Die ersten e-Bikes von R2R werden allerdings erst auf der Eurobike 2018 der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Die Technik in Husqvarna e-Bikes

Husqvarna Bicycles vertraut voll und ganz auf die Antriebspower von Shimano. Der „Light Offroad“ Antrieb E6000 wird in den Modellreihen LightCross, Cross Tourer, Light Tourer und Gran City eingesetzt. Beim Schaltwerk setzen diese Modelle voll auf Shimano. Von der herkömmlichen Shimano Alivio Kettenschaltung, bis zu elektronischen Di2-Schaltwerken setzt Husqvarna fast ausschließlich auf neueste Technik.

 

Maximalen Offroad-Fahrspaß gibt es mit den MountainCross-Modellen, den Topmodellen der LightCross-Reihe und den Gran Tourer Bikes von Husqvarna mit dem E8000. Hochwertig geht es auch außerhalb der Antriebseinheit weiter, denn bei diesen Bikes sorgt zusätzlich die elektronische Schaltung Shimano Deore XT/SLX Di2 für reibungslose Gangwechsel und stellt die Multi-Shift-Funktion zur Verfügung. Bei den MountainCross und den Modellen LC5 und LC4 der LightCross-Reihe ist die Linkage Batterie formschön in das Unterrohr integriert.

 

Die integrierte Linkage Batterie

Bei den Husqvarna Modellen 2018 mit integriertem Akku kommt ein Snake Pack Akku zum Einsatz, durch den die Öffnung im Unterrohr auf eine minimale Größe reduziert wird und ein Unterrohr-Querschnitt von 95 x 85 cm erreicht wird. Sechs Zellpakete mit insgesamt 500 Wh sind wie an einem Gürtel angeordnet, die im Unterrohr durch einen Magnetschalter gehalten und fixiert werden.

 

Die Modelle von Husqvarna Bicycles

  • MountainCross (MC)
  • LightCross (LC)
  • Cross Tourer (CT)
  • Gran Tourer (GT)
  • Light Tourer (LT) 
  • Gran City (GC) 

Husqvarna MountainCross

Die MountainCross-Modelle von Husqvarna Bicycles sind das Äquivalent zur klassischen AllMountain-Kategorie, wurden also für harte Trails und bergige Etappen konstruiert. Die Bikes setzen ausschließlich auf eine 27,5+-Bereifung, sind mit dem Shimano E8000 Antrieb mit integriertem Snake Pack Akku, der elektronischen Shimano Deore XT Di2 und mit Federungen von Rock Shox (vorne 140mm, hinten 140 mm) ausgestattet. Eine ideale Basis also für den Offroad-Spaß!

Die MountainCross-Reihe von Husqvarna umfasst drei Modelle: MC7, MC6 und MC5

Spezifikationen MC7

  • Motor: Shimano Steps E8000
  • Display: Shimano LED
  • Akku: Simplo Linkage 500 Wh
  • Bremsen: Tektro HD-M735
  • Schaltung: Shimano Deore XT Di2
  • Preis: 4.999 €

Mehr Infos zum Husqvarna MC7



Husqvarna LightCross

Für all diejenigen, die zwar Offroad ihren Spaß haben wollen, aber gerne auf extreme Eskapaden verzichten, bringt Husqvarna die LightCross Modelle in die Saison 2018. Die Topmodelle dieser Reihe setzen ebenfalls auf den E8000 mit integriertem Akku. Alle weiteren Modelle fahren mit dem Shimano E6000 und aufgesetztem Unterrohrakku. Hier hat der passionierte e-Biker auch die Wahl zwischen 27,5‘‘ und 29‘‘ Reifen. Geschaltet wird ebenfalls elektronisch – mit der Shimano Deore XT Di2.

Die LightCross Reihe von Husqvarna bietet fünf unterschiedliche Modelle: LC5, LC4, LC3, LC2 (in zwei Farbvarianten) und LC1 (in zwei Farbvarianten)

 

Spezifikationen LC5

  • Motor: Shimano Steps E8000
  • Display: Shimano LED
  • Akku: Simplo Linkage 500 Wh
  • Bremsen: Shimano M6000
  • Schaltung: Shimano Deore XT Di2
  • Preis: 4.199 €


Husqvarna Cross Tourer

Straßentourer, die sich durch Feld- und Schotterwege nicht begrenzen wollen, sollten einen Blick auf die Cross Tourer von Husqvarna werfen, die sowohl in der Stadt, als auch im ländlichen Raum gefordert werden können. Die Fakten zum Cross Tourer: Shimano E6000 e-Bike Antrieb, Shimano Alivio 9-Gang Kettenschaltung, 50 mm Suntour Federgabel und Schwalbe Land Cruiser 28‘‘-Bereifung.

Das CT1 und das CT2 bilden die Modellreihe CrossTourer, wobei Husqvarna in dieser Kategorie auch Damenmodelle mit Trapezrahmen neben der herkömmlichen Diamantrahmen-Varianten anbietet.

Spezifikationen CT2 Damen

  • Motor: Shimano Steps E6000
  • Display: Shimano LED
  • Akku: Shimano Steps 500 Wh
  • Bremsen: Shimano Altus M315
  • Schaltung: Shimano Alivio T4000
  • Preis: 2.499 €

Mehr zum Husqvarna CT2



Husqvarna Light Tourer

Husqvarna setzt auf ein breites Spektrum an Modellreihen und deckt mit den Light Tourer Modellen, das Trekking-Segment ab. Schutzbleche, AXA Scheinwerfer und ein integrierter Gepäckträger prädestinieren diese Pedelecs für lange Touren auf der Straße und auf unbefestigten Wegen. Fast Facts der Light Tourer Reihe von Husqvarna: Shimano E6000 Antrieb, Shimano XT Di2 elektronische 11-Gang Kettenschaltung, 28‘‘ Michelin Protek Cross Bereifung und eine 50 mm Federgabel von Suntour.

Insgesamt fünf Modelle stehen in dieser e-Bike Modellreihe zur Auswahl, alle sind in einer Damen- und einer Herrenvariante verfügbar: LT4, LT3, LT2 (in zwei Farbvarianten) und LT1.

 

Spezifikationen LT4

  • Motor: Shimano Steps E6000
  • Display: Shimano LED
  • Akku: Shimano Steps 500 Wh
  • Bremsen: Shimano Altus M315
  • Schaltung: Shimano XT M8050
  • Preis: 2.999 €


Husqvarna Gran Tourer

Mit einem Mountainbike auf Touren gehen? Diesen Wunsch erfüllt Husqvarna Bicycles mit den e-Bikes der Gran Tourer Reihe. Die Trekking e-Bikes mit Offroad-Charakter sind für Touren konzipiert, die keine Rücksicht auf die Beschaffenheit des Weges nehmen. Die nötige Power bietet der Shimano E8000 e-Bike Motor, Schaltkomfort gewährleistet beim Topmodell die elektronische Shimano SLX Di2. Außerdem hat sich der Offroad-Tourer die 27,5+-Bereifung von seinen Mountainbike-Geschwistern abgeschaut. Tourentauglich werden die Bikes durch einen Gepäckträger, AXA Beleuchtung und Schutzbleche.

Die zwei Gran Tourer Modelle GT6 und GT5 sind als Damen- und Herrenvariante verfügbar.

 

Spezifikationen GT6

  • Motor: Shimano Steps E8000
  • Display: Shimano LED
  • Akku: Shimano Steps 500 Wh
  • Bremsen: Shimano MT500
  • Schaltung: Shimano SLX Di2
  • Preis: 3.799 €

Mehr Infos zum Husqvarna GT6



Husqvarna Gran City

Für den urbanen Raum, bringt Husqvarna 2018 die City e-Bike Reihe Gran City auf den Markt. Dabei vereinen diese Bikes ein sportliches Design mit eben dem Fahrkomfort, den sich City Fahrer wünschen. Auch in dieser Modellreihe unterstützt der Shimano E600 den Fahrer, geschaltet wird bei den Top-Modellen elektronisch – in dieser Reihe allerdings mit der Shimano Nexus Nabenschaltung.  Short Facts der Husqvarna Gran City Reihe: Shimano E6000 Antrieb mit Freilauf oder Rücktritt, 28‘‘ Schwalbe Bereifung, 50 mm Suntour Federgabel, Shimano Altus Scheibenbremsen, AXA Scheinwerfer, Gepäckträger, Schutzbleche und Komfortrahmen.

Spezifikationen GC7

  • Motor: Shimano Steps E6000
  • Display: Shimano LED
  • Akku: Shimano Steps 500 Wh
  • Bremsen: Shimano Altus M315
  • Schaltung: Shimano Nexus Di2
  • Preis: 2.999 €

Mehr zum Husqvarna GC7


Bildquelle: Husqvarna Bicycles


Fotos von der Husqvarna Roadshow in Hamburg


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Jürgen Peters (Freitag, 24 November 2017 11:31)

    Was für schicke e-Bikes!!!

  • #2

    Rudi jotta (Samstag, 02 Dezember 2017 20:17)

    Die e-MTBs erinneren mich irgendwie an Haibike. Finde das Design auf jeden Fall sehr gelungen!

  • #3

    Xxx Biker (Sonntag, 03 Dezember 2017 21:56)

    Na ja, an Haibike erinnern die mich gar nicht. Das Design ist geil und absolut einzigartig! Außerdem ist der Shimano steps Antrieb mal es neues.