Die besten e-Bikes 2019 - Alle Pedelec-Highlights und Vergleichssieger

Die besten eBikes 2019

Es ist wieder einmal so weit. Das Jahr 2018 neigt sich so langsam dem Ende zu und das neue Modelljahr 2019 steht schon vor der Tür und will endlich eintreten. Bevor es dann im Frühjahr 2019 so richtig losgeht mit der neuen eBike-Saison, lüften wir schon jetzt den Vorhang und zeigen euch, auf welche eBike-Highlights wir uns im nächsten Jahr freuen dürfen. Damit Du den besten Überblick über die anstehenden Pedelec-Trends behältst, haben wir außerdem unser eBike Portal schon auf das neue Jahr umgestellt. Auf ebike.de findest Du also ab sofort alles zu den besten eBikes 2019. Welche Modelle unserer Meinung nach dazugehören und worauf wir uns im nächsten Jahr noch freuen dürfen, erfährst du in diesem Blog-Artikel.


Spätestens seit der diesjährigen Eurobike, die anders als sonst bereits Anfang September abgehalten wurde, können wir über die neuen eBikes der Saison 2019 schon vieles lesen und bestaunen die vielen Bilder der Pressetermine und Ausstellungen. Dass natürlich alle großen eBike Marken neue Modelle an den Start bringen werden, muss sicherlich nicht erwähnt werden. Daher würde es den Rahmen gewaltig sprengen, wenn wir in diesem Artikel über jedes neue eBike schreiben würden. Aber natürlich fassen wir alle Highlights, die für besonders viel Aufsehen gesorgt haben, zusammen und erzählen Dir, worauf wir uns besonders freuen.


Neu mit dabei: Lifestyle eBikes und e-Rennräder

 

Wie gewohnt soll Dir ebike.de auch im kommenden Jahr dabei helfen, genau das richtige eBike für Dich zu finden und die Unmengen an Informationen aus dem Netz für dich zu filtern. Deshalb haben wir uns schon jetzt viele Gedanken dazu gemacht, welche e-Bikes es im nächsten Jahr ganz nach oben schaffen könnten. Neben den üblichen eBike Typen, wie dem Trekking e-Bike, dem e-Mountainbike oder dem S-Pedelec haben wir unser Vergleichsangebot für euch noch um zwei weitere Kategorien erweitert, die auch schon in diesem Jahr stark gefragt waren. Deshalb bekommst Du in unserem eBike Portal nun auch einen Überblick über die besten Urban & Lifestyle e-Bikes 2019, sowie über die besten e-Rennräder 2019. Doch woher sollen wir wissen, welche eBikes im nächsten Jahr besonders durch die Decke gehen werden?

 

Unsere Bestenlisten entstehen in Zusammenarbeit mit den e-Bike Marken, die uns die Datenblätter und Bilder so früh wie möglich zukommen lassen, und durch den Dialog mit eBike-Profis, die seit Jahren im Fachhandel und Werkstätten für Pedelecs ihre Brötchen verdienen. Anschließend durchforsten wir das riesige Angebot an neuen eBikes, orientieren uns dabei an neuen Trends und nach der Nachfrage der eBike Kunden und suchen jeweils die aus unserer Sicht besten 5 Pedelecs pro Kategorie heraus. Kriterien sind dabei zum Beispiel die Technik, die Ergonomie, die Optik und natürlich der Preis. Das heißt, dass es nicht immer nur das Spitzenmodell jeder eBike-Serie in unsere Listen schafft, weil es mit dem stärksten Motor ausgestattet ist, sondern dass das Preis-Leistungs-Verhältnis ebenfalls eine große Rolle spielt. Zu unseren Bestenlisten gelangst Du über folgende Schaltflächen:


Riese & Müller Cobi und GPS

Bosch Cobi System
Bosch Cobi.bike System

Über die neuen Riese & Müller eBikes 2019 haben wir bisher noch nicht sehr viel berichtet, deshalb starten wir unsere Produktvorschau hiermit. Vieles bleibt im Jahr 2019 bei Riese & Müller bestehen, weil es qualitativ immer noch problemlos mit der Marktspitze im Premiumsegment mithalten kann und absolut mit dem Puls der Zeit geht. Den doppelt integrierten eBike Akku gibt es nach wie vor nur im Supercharger von Riese & Müller, der mit 1.000 Wh die Messlatte weit nach oben legt. Neues gibt es allerdings auch zu verkünden:

 

Ein neues Lasten eBike, das Multicharger, wird im kommenden Jahr sicherlich viele Blicke auf sich ziehen, da es mit einem vergrößerten Gepäckträger ausgestattet ist, der für große Reisetaschen oder zum Personentransport optimal geeignet ist. Außerdem sind viele Riese & Müller eBikes im nächsten Jahr optional mit dem COBI-System erhältlich. Dieses sorgt für eine benutzerfreundliche Bedienoberfläche, da das eigene Smartphone per Cobi-App als Display fungiert, und ist mit vielen Extra-Funktionen ausgestattet. In Sachen Diebstahlschutz hat sich Riese & Müller für das Jahr 2019 auch etwas einfallen lassen, indem es die Drive Unit mit einem GPS Tracker ausstattet, damit das Fahrzeug jederzeit über die Ortungs-App zu lokalisieren ist.

Haibike FlyOn-Serie

Haibike FlyOn-Serie
Haibike FlyOn-Serie

Bei Haibike wurde schon das ganze Jahr spekuliert, was die Schweinfurter wohl für uns parat halten. Im September dieses Jahres fiel dann endlich der Vorhang und was sich darunter verbarg, zauberte uns sofort ein leuchtendes Funkeln in die Augen. In den Vitrinen standen auf Hochglanz polierte e-Bikes mit starker Kabel- und Komponentenintegration und einem ungewöhnlichen Mittelmotor. Dieser wird von Haibike als Flyon-Motor bezeichnet und liefert mit 120 Nm Drehmoment einen unglaublich starken Schub auf’s Gelände. Zwar ist der Motor von TQ schon im letzten Jahr unter seinem gebürtigen Namen, nämlich TQ Systems HPR 120S, zum Beispiel in eBikes von M1 Sporttechnik verbaut worden, allerdings bekam er noch nie zuvor so viel Aufmerksamkeit wie durch die neue Flyon-Serie von Haibike. Alle weiteren Infos gibt es in einem anderen Artikel von uns.

Shimano Steps E5000, E6100 und E7000

Besonders Shimano hat in letzter Zeit ordentlich Gas gegeben, um uns im Jahr 2019 mit neuen Produkten zu versorgen. Gleich vier neue Motoren erwarten uns, darunter der günstige und leichte Steps E5000, der vielseitige Steps E6100 der als City- und Trekking-Version erhältlich sein wird, und der sportliche Steps E7000, der besonders in einsteigerfreundlichen eMTBs zum Tragen kommen wird. Damit soll das Produktsortiment vor allem um preiswerte eBike-Motoren erweitert werden, damit auch niedrige Verkaufspreise des eBikes erzielt werden können. Man muss sich allerdings keine Sorgen machen, dass darunter die Qualität leidet, denn die neuen Motoren von Shimano bringen ebenfalls starke Werte auf das Datenblatt. So ist der E6100 beispielsweise laut Herstellerangabe um 20% effizienter als sein Vorgänger, da er mit neuen Technologien noch kompakter und steifer gebaut werden konnte. Weitere Infos zum Shimano Steps E6100 kannst Du in unserem Blog nachlesen. Wer also ein paar vergleichsweise unwichtige Abstriche machen kann, der bekommt durch einen Shimano Motor im Jahr 2019 ein starkes eBike für einen niedrigen Preis.

Brose Drive S Mag und Drive C

Brose Drive S Mag
Brose Drive S Mag

Die Motoren von Brose werden vor allem gerne im Gelände oder auf sportlichen Touren gefahren, da sie mit einem Drehmoment von 90 Nm und dem integrierten Riemenantrieb für ein leistungsstarkes und gleichzeitig geräuscharmes Gesamtpaket sorgen. Nun gesellt sich im Jahr 2019 ein weiteres Modell dazu, der Brose Drive S Mag. Dieser besteht aus einem robusten Magnesiumgehäuse, welches deutlich leichter als Aluminium ist und dennoch für einen höheren Wirkungsgrad sorgt. Dadurch wird eine Tretunterstützung von bis zu 410% in der höchsten Unterstützungsstufe erreicht. Der Flex-Power-Mode sorgt zusätzlich für noch mehr Fahrspaß, da er ein besseres Ansprechverhalten aus dem Stand garantiert und auch in einem weiten Kadenzbereich die volle Leistung bringt. Im Gegensatz dazu soll der Brose Drive C Motor den City-Bereich aufmischen. Dieser besticht ebenfalls durch eine harmonische Unterstützung über einen weiten Kadenzbereich und erreicht dabei eine erstaunlich hohe Unterstützung von bis zu 280%. Ebenso bestitz er die bei Brose typischen Vorteile des Riemenantriebs und entkoppelt sich ab 25 km/h widerstandsfrei vom Tretlager. Weitere Infos zum Brose Drive S Mag und Brose Drive C gibt es im Blog zum Nachlesen.

Yamaha PW-TE

Yamaha PW-TE
Yamaha PW-TE

Als erster eBike Antrieb wird der Yamaha PW-TE mit einem automatischen Unterstützungsmodus ausgestattet sein. Über einen zusätzlichen Neigungssensor ermittelt die Drive Unit zusammen mit dem Trittkraftsensor immer den richtigen Unterstützungsgrad, sodass der Modus nicht mehr manuell gewechselt werden muss. Konkret bedeutet das, dass der Yamaha PW-TE Motor beispielsweise aus dem Stand mit einer hohen Unterstützung von etwa 300% arbeitet und bis zum Ende der Beschleunigung kontinuierlich runterschaltet. Fährt man nun einen Hügel hoch oder ändert sich aus einem anderen Grund die Steigung, schaltet der Automatic Support Mode wieder autonom etwas höher, sodass immer der richtige Unterstützungsmodus eingestellt ist, ohne dass man sich selbst darum kümmern muss. Weitere Funktionen des Yamaha PW-TE Motors gibt es in unserem Blog zum Nachlesen.


Fazit

 

Neben diesen Highlights 2019 hat das kommende Modelljahr natürlich noch viel mehr Spannendes mit uns vor. Dazu gehören auch die unzähligen neuen eBike Modelle der Top-Marken wie GIANT, Specialized, Focus und viele mehr. Außerdem offenbart der Start der neuen Saison, welcher in der Regel Anfang März stattfindet, oft viele weitere innovative Produkte. Wird es einen neuen Bosch Motor geben? Wird die Bundesregierung den Kauf eines eBikes besser fördern? Viele Fragen, die uns im nächsten Jahr sicherlich beantwortet werden können.


Schon jetzt einige neue e-Bikes 2019 Probe fahren

e-Bike Fachhändler

Kommentar schreiben

Kommentare: 0