Das kann der neue Bosch Performance CX 2020

Neuer Bosch e-Bike Motor 2020
Foto: Bosch eBike Systems

Ein Nachfolger für den Bosch Performance Line CX ist lange erwartet worden. Nun hat Bosch den neuen e-Bike Antrieb für 2020 vorgestellt. Um den Motor für das kommende Jahr zu verbessern, hat Bosch an zahlreichen Stellschrauben gedreht. Als Ergebnis steht ein Motor, der kompakter, leichter und stärker als sein Vorgänger sein wird. Bis auf das maximale Drehmoment, das weiterhin bei 75 Nm liegt, hat der neue Motor kaum noch etwas mit dem Vorgängermodell gemein. Die kompakte Bauweise des Bosch Performance CX 2020 gibt e-Mountainbike Herstellern neue Möglichkeiten zur Integration. Zudem werden Motor und Getriebe voneinander entkoppelt sein. Dadurch können e-Mountainbiker auch im Off-Modus oder über 25 km/h effizient pedalieren. 


Die wichtigsten Leistungsdaten

Mit dem Performance CX 2020 möchte Bosch das e-Mountainbiken neu definieren. Es wird der mit Abstand kraftvollste Motor im Portfolio von Bosch sein. Der Bosch Performance CX 2020 bietet eine maximale Unterstützung von 340 Prozent. Das Vorgängermodell war nur in der Lage, die Tretkraft des Fahrers um bis zu 300 Prozent zu unterstützen. Das maximale Drehmoment, das der neue Motor von Bosch entwickeln kann, liegt weiterhin bei 75 Nm.

 

Durch die Verwendung eines modernen Gehäuses aus Magnesium kann Bosch das Motorgewicht erstmals unter die Marke von 3 kg drücken. Der Performance CX 2020 wird lediglich 2,9 kg auf die Waage bringen.

Drive Unit Bosch Performance CX 2020
Foto: Bosch eBike Systems

Leistungsdaten im Vergleich

Bosch Performance CX 2019

·        Motorleistung: 250W

·        maximales Drehmoment: 75 Nm

·        maximale Unterstützung: 300 %

·        Gewicht: ca. 3,7 kg

·        Q-Faktor (Abstand zwischen den Kurbeln): ca. 180 mm

Bosch Performance CX 2020

·        Motorleistung: 250W

·        maximales Drehmoment: 75 Nm

·        maximale Unterstützung: 340 %

·        Gewicht: ca. 2,9 kg

·        Q-Faktor (Abstand zwischen den Kurbeln): 175 mm


Maßgeschneidert für e-Mountainbikes

Bosch e-Mountainbike Motor 2020
Foto: Bosch eBike Systems

Beim Bosch Performance CX 2020 ist die Antriebswelle weit nach außen gerückt. Dadurch haben die Hersteller die Möglichkeit, e-Mountainbikes mit kürzeren Kettenstreben sowie agileren und dynamischeren Geometrien zu konstruieren. Außerdem hat Bosch die Motorsteuerung für den Performance CX 2020 komplett neu entwickelt. Ein Multi-Sensoren-Konzept sorgt dabei für ein besonders dynamisches und sensibles Ansprechverhalte. Der Motor entfaltet seine Kraft konstant über einen sehr breiten Trittfrequenzbereich. Somit sollten mit dem neuen Bosch Performance CX sehr knackige Tempowechsel möglich sein.

Entkopplung von Motor und Getriebe

Ein oft beklagtes Manko beim Vorgänger war der relativ hohe Tretwiderstand bei deaktiviertem Antrieb und bei Geschwindigkeiten über 25 km/h. Um dieses zu beheben werden beim Bosch Performance CX 2020 Motor und Getriebe über einen Freilauf voneinander entkoppelt sein. Auch wenn der Antrieb gerade nicht unterstützend eingreift, kann der Fahrer durch die vollständige Entkopplung weiter leicht und effizient pedalieren.

Optimierter e-MTB Modus

Bosch Performance CX mit optimiertem e-MTB Modus
Foto: Bosch eBike Systems

Für den Performance CX 2020 hat Bosch auch den e-MTB Modus nochmals überarbeitet und optimieren können. Das Prinzip beim e-MTB Modus besteht in einer dynamischen Unterstützung des Fahrers. Im e-MTB Modus ist die Motorunterstützung abhängig vom Pedaldruck. Dadurch passt sie sich automatisch dem individuellen Fahrstil und der jeweiligen Fahrsituation an. Der Fahrer muss im e-MTB Modus nicht manuell zwischen den verschiedenen Unterstützungsstufen, die der Motor bietet, wechseln. Stattdessen regelt der Motor selber das Niveau der Unterstützung. Beim Bosch Performance CX für das Modelljahr 2020 soll die Unterstützung im e-MTB Modus noch feinfühliger sein und die Kraftentfaltung progressiver erfolgen.


Unser Fazit

Bosch hat sich bei der Entwicklung des Performance CX 2020 vor allem auf die drei größten Kritikpunkte am VorgängermodellGröße, Gewicht und Tretwiderstand über 25 km/h –  konzentriert. Die Schwächen konnten erfolgreich ausgemerzt werden.

 

Es wird abzuwarten sein, was die Rahmenkonstrukteure der e-Bike Hersteller aus den Möglichkeiten des Performance CX 2020 rausholen werden. Im kommenden Modelljahr wird der neue Antrieb seinen Vorgänger vermutlich noch nicht komplett ablösen.


Fachhändler für e-Bikes in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0