Shimano e-Bike Antrieb


Der beliebte Name auf jedem Fahrradteil

Der japanische Fahrradkomponenten-Hersteller Shimano ist bekannt und sehr beliebt für seine hochwertigen Fahrradteile. Das Produktportfolio des Fahrrad-Riesen umfasst quasi das komplette Bike - Gangschaltungen, Bremssysteme, Tretlager und vieles mehr. Da liegt der Gedanke nicht fern, dass Shimano auch den e-Bike Markt ausrüstet. Seit dem Jahr 2014 kommt aus dem Hause Shimano auch eine eigens entwickelte Antriebseinheit mit dem Titel Shimano Steps E6000, welcher zunächst das City- und Trekking-Segment abdeckte. Der Mittelmotor war vom Start weg erfolgreich und so folgte wenig später der zweite Antrieb des Japaners für den e-Mountainbike Bereich. Auch dieser Motor mit dem Namen Shimano Steps E8000 war für den Fahrradteile-Hersteller ein voller Erfolg und so steht Shimano heute mit seinen innovativen Antriebssystemen mit an der Marktspitze.

Shimano City Mood

Shimano Steps E6000 - Das kompakte Kraftpaket für City und Tour

Das Herzstück des Steps E6000

 

Im City- und Trekking-Segment sorgt Shimano mit seinem Steps E6000 Antrieb für ein überaus konkurrenzfähiges Produkt auf dem e-Bike Markt. Der Motor leistet bis zu 50 Nm und bietet vier verschiedene Unterstützungsstufen. Erstere ist die Schiebehilfe mit der Bezeichnung "Walk", während die Motorunterstützung während der Fahrt mit den Modi "Eco" (70% Schub), "Normal" (150% Schub) und "High" (230% Schub) dosiert werden kann. Mit seinen 3,2 kg ist der Steps E6000 ein wahres Fliegengewicht unter den e-Bike Antrieben, sodass sich das Pedelec auch gut und gerne bei Bedarf ein paar Treppenstufen hoch tragen lässt. Die Reichweite des e-Bikes hängt vom gewählten Akku ab und kann bei einem 500 Wh Akku bis zu 150 km betragen. Damit steht einer ausführlichen Tour nichts im Weg.

Shimano Steps E6000 e-Bike Antrieb

Hauseigene e-Bike Komponenten für ein harmonisches Fahrerlebnis

 

Der kompakte und leichte Shimano Steps E6000 wird mit Shimano-eigenen Komponenten kombiniert. Als Steuerzentrale dient dabei das Display am Lenker. Zusammen mit dem Bedienelement lassen sich alle wichtigen Einstellungen vornehmen, wie die Wahl der richtigen Unterstützungsstufe, die Beleuchtung und das Schalten der Di2-Automatikschaltung, falls vorhanden. Zusätzlich verfügt das E6000 Display über zwei Knöpfe, mit denen das System ein- und ausgeschaltet werden kann, sowie auch die Beleuchtung. Außerdem ist das Glas des Displays so zusammengesetzt, dass man die Anzeige auch bei starker Sonneneinstrahlung problemlos ablesen kann.

Neben dem Display spielt auch der Akku eine große Rolle beim Pedelec. Dieser kommt eben auch aus dem Hause Shimano und wird entweder am Gepäckträger mit einer Gesamtkapazität von 418 Wh oder am Unterrohr des e-Bikes mit 504 Wh Kapazität angebracht. Die räumliche Anordnung des Akkus und die damit verbundene angepasste Konstruktion des Gehäuses rufen diesen Unterschied herbei. Erst nach ungefähr 1.000 Ladezyklen soll der Akku an Kapazität einbüßen.

Shimano Steps E6000 Display
Shimano E6000 Akku


Shimano Steps E8000 - Kein Hindernis ist groß genug

Der Türöffner für die anspruchsvollsten Strecken

 

Auch im e-MTB Segment ist Shimano mit seinem Steps E8000 vertreten und besitzt gegenüber seiner Konkurrenz eine Besonderheit: Der Antrieb steuert intuitiv den Grad der Motorunterstützung gemessen an der Intensität des Tritts in die Pedale. Sprich, wer hart in die Pedale haut, bekommt auch die maximale Unterstützung des Motors. So verstärkt der Antrieb progressiv den Schub des Fahrers, was direkt bei der Fahrt spürbar wird, und verringert diesen in technisch fordernden Passagen, wo der Druck auf das Pedal nachlässt.

Shimano Steps E8000 e-Bike Antrieb

Technik auf höchstem Niveau

 

Der Steps E8000 e-Mountainbike Antrieb von Shimano leistet ein maximales Drehmoment von 70 Nm und ist so kompakt wie sein Gegenstück, der E6000. Mit 2,9 kg Kampfgewicht ist er deutlich leichter als die Konkurrenz, was sich positiv im Gelände auswirkt. Durch das geringe Zusatzgewicht und die intuitive Motorunterstützung entsteht das Fahrgefühl eines normalen Mountainbikes, welches mit ausgezeichneter Agilität und guter Traktion punktet. Die Unterstützungsstufen "Eco", "Trail" und "Boost" stehen dem E8000 Antrieb zur Verfügung und sorgen für ausreichend Schub auf unterschiedlich steilen Trails. Dabei bietet der Trail-Modus die dynamisch intuitive Motorunterstützung in Abhängigkeit des Pedaldrucks und der Boost-Modus gibt einem den maximalen Schub von bis zu 300% des starken Shimano Steps E8000 Antriebs.

Shimano Steps E8000 e-Bike Antrieb e-MTB

Das Firmware Update und die neuen Betriebsarten

 

Als Neuheit präsentierte Shimano sein Firmware-Update für die Modellserie 2018. Das bedeutet zwar, dass es keine neue Modellreihe für das Jahr 2018 gibt, jedoch bietet das Update reichlich Neuerungen zum glücklich werden. Diese erscheinen in Form von drei neuen Fahrmodi, die der Einstellung der Motorunterstützung noch mehr Vielfalt geben, als es je ein anderer e-Bike Antrieb getan hat. Neben den bekannten Unterstützungsstufen "Eco", "Trail" und "Boost" gibt es nun die Einstellung "Low, "Medium" und "High", welche für den Trail- und Boost-Modus eingestellt werden können. Dies beschert dem Shimano Steps Antrieb quasi eine Anzahl von 7 Unterstützungsstufen (1x Eco, 3x Trail, 3x Boost), welche ganz bequem vom Tablet oder Smartphone aus gesteuert werden können. Von Haus aus gibt Shimano seinem Antrieb drei Betriebsarten: 

  • Dynamic (Trail = Low; Boost = High)
  • Explore (Trail = Medium; Boost = Medium)
  • Custom (Trail und Boost frei konfigurierbar)

Darüber hinaus verfügt die App über viele weitere Einstellmöglichkeiten, wie zum Beispiel die Belegung der Schalthebel, um das Fahrerlebnis so individuell wie möglich zu gestalten.

Komponenten wie aus einem Guss

 

Wie auch beim E6000 Antrieb setzt Shimano auch beim E8000 auf Komponenten der eigenen Schmiede. Der Akku sorgt mit seinen 504 Wh für eine Reichweite von bis zu 100 km im Gelände und wird entweder am Unterrohr angebracht oder voll im Rahmen integriert. Das Display ist ideal für den Trail geeignet und gut ablesbar. Es zeigt einem den Ladestand des Akkus, sowie die Geschwindigkeit und den Grad der Unterstützung als Farbschema an. Auch die Einstellungen der Betriebsarten Dynamic, Explore und Custom werden so auf dem e-Bike Display sichtbar. Über die Schalthebel, die je nach Belieben über die App konfiguriert werden können, lässt sich die XT-Schaltung steuern. So entsteht im Gelände ein unglaublich harmonisches Fahrgefühl des gesamten Antriebssystems, was kaum den Eindruck vermittelt, dass man auch einem elektrisch betriebenen Mountainbike sitzt.

Shimano Steps E8000 Display
Shimano Steps E8000 Schaltwippen

Bildquelle: www.shimano-steps.com/


e-Bike Antriebe