TranzX e-Bike Antrieb


Vorreiter der Fahrradtechnologie

Zuerst begann das taiwanesische Unternehmen TranzX im Jahr 1986 mit der Fertigung von Fahrradkomponenten, welche es mit großem Erfolg in die ganze vertreiben konnte. Anfang der 2000er begann das Unternehmen mit der Forschung und Entwicklung an elektrischer Mobilität für Fahrräder. Bereits 10 Jahre später war TranzX der einzige Hersteller von sowohl Front-, Heck- als auch Mittelmotoren und genoss hohe Umsätze. Auch heute entwickelt der Fahradteile-Hersteller aus Taiwan immer wieder neue Technologien rund um das Fahrrad und das e-Bike, obwohl der Erfolg aufgrund der starken Konkurrenz in Europa etwas zurückging.



TranzX Motoren

Qualität von vorn bis hinten

 

Der F15 Frontmotor, bzw. R15 Heckmotor von TranzX kann sich wirklich sehen lassen. Gerade einmal 2,5 kg bringt der Winzling auf die Waage und zählt somit zu den leichtesten Antrieben seiner Art. Die Leistung leidet darunter aber keineswegs, denn 45 Nm Drehmoment sind für den Stadtverkehr absolut ausreichend. Den F15 und R15 Motor von TranzX kann man problemlos mit einer Rücktrittfunktion, sowie einer Ketten- oder Nabenschaltung kombinieren.

F15/R15 Nabenmotor von TranzX
F15/R15 Nabenmotor von TranzX

Innovative Mittelmotoren für kleines Geld

 

Neben dem Front- und Heckantrieb von TranzX bietet das Unternehmen ebenso zwei formschöne und fortschrittliche Mittelmotoren. Der M16 Mittelmotor von TranzX lässt sich optimal in den Rahmen des e-Bikes integrieren, sodass das Pedelec in Kombination mit dem integrierten Akku kaum von einem herkömmlichen Fahrrad zu unterscheiden ist. Der M16 leistet erstaunliche 65 Nm Maximum und ist sowohl als 250 Watt Version als auch mit 350 Watt erhältlich. Die Abrieglung erfolgt jedoch in beiden Fällen bei 25 km/h.

Etwas mehr Leistung bietet der robuste M25 Mittelmotor von TranzX, der dennoch in seiner Bauweise noch kompakter gestaltet werden konnte als sein Pendant. Satte 70 Nm in der Spitze kann der M25 bewerkstelligen und gehört somit zu den echten Kraftpaketen unter den e-Bike Antrieben. Der Motor von TranzX ist erhältlich mit 250 Watt, 400 Watt und sogar 500 Watt, welcher auch für den Einsatz an S-Pedelecs geeignet ist. Hinzu kommt die hauseigene AGT-Schaltung von TranzX (AGT=Automatic Gear Transmission), eine der ersten Automatikschaltungen für das e-Bike, die es jemals auf dem Markt gab.

M16 Mittelmotor von TranzX
M16 Mittelmotor von TranzX
M25 Mittelmotor von TranzX
M25 Mittelmotor von TranzX


Display

DP16

  • Separate Steuereinheit
  • USB zum Aufladen des Smartphones
  • Benutzerfreundliches Design
  • Geschwindigkeit
  • Unterstützungsstufe
  • Akkukapazität
  • Kilometerstand
  • Schiebehilfe

DP15 / DP27

  • Übersichtlich
  • USB zum Aufladen von Smartphones
  • Geschwindigkeit
  • Unterstützungsstufe
  • Akkukapazität

DP24 / RC19

  • Separate Steuereinheit
  • USB zum Aufladen des Smartphones
  • Bluetooth
  • Geschwindigkeit
  • Unterstützungsstufe
  • Akkukapazität
  • Kilometerstand
  • Schiebehilfe


Akku

Auch im Bereich e-Bike Akku bietet TranzX eine große Vielfalt. Für jeden Einsatzzweck gibt es den passenden Akku. Dazu gehören Gepäckträgerakkus, Sitzrohrakkus, Unterrohrakkus und natürlich integrierte Akkus. Die neue FlexPack Technologie ermöglicht es, den Akku bequem aus dem Rahmen herauszunehmen, da sich dieser falten lässt. Je nach Form des Akku sind unterschiedliche Kapazitäten realisierbar, allerdings gibt es jeden der Akkus in mehreren Ausführungen. Die größte Version ist der Gepäckträgerakku mit vollen 600 Wh an Leistung, womit große Distanzen jenseits der 100 km machbar sind.

FlexPack Rahmenakku
FlexPack integrierter Rahmenakku
TranzX Sitzrohrakku
Akku für Sitzrohr
Integrierter Rahmenakku
Integrierter Rahmenakku
TranzX Gepäckträgerakku
Akku für Gepäckträger
TranzX Unterrohrakku
Akku für Unterrohr

Bildquelle: tranzx.com


e-bike antriebe banner