Im Test - Das Raleigh Liverpool Premium 2021

Testbericht zum Raleigh Liverpool Premium

Liverpool ist die Heimat der Beatles und eines der bekanntesten Fußballvereine der Welt. Nun fungiert die englische Hafenstadt auch als Namensgeber für ein e-Bike, nämlich das Raleigh Liverpool Premium 2021. Der 1887 gegründete Hersteller setzt damit die beliebte Tradition fort, seine e-Bikes vornehmlich nach Städten in Großbritannien zu benennen. Den britischen Einfluss bemerkt unsere Testfahrerin Britt gleich beim ersten Anblick des Liverpool Premium. Das neue City e-Bike von Raleigh für die Saison 2021 besticht durch ein klassisches und schnörkelloses Design.

 

Wie sich das elegante City e-Bike in der Fahrpraxis schlägt? Das sagt uns Britt in ihrem Testbericht zum Raleigh Liverpool Premium!


Ausgezeichnetes Design

"Ride like the British". So lautet der Slogan des Fahrrad- und e-Bike Herstellers Raleigh. Auch beim für die Saison 2021 neuen Liverpool Premium zeigt sich die britische Note ganz deutlich. Das Design des City e-Bikes ist harmonisch und elegant. Akku und Motor sind perfekt in den Rahmen integriert worden, sodass das Raleigh Liverpool Premium erst auf den zweiten Blick überhaupt als e-Bike zu erkennen ist.

Unserer Testfahrerin Britt sagt vor allem die schwarze Lackierung in Kombination mit Reifen, Lenkergriffen und Sattel im Farbton Cognac zu. Doch nicht nur Britt lobt das Design des Liverpool Premium in höchsten Tönen. Das Modell ist beim Focus e-Bike Design & Innovation Award mit der Silbermedaille ausgezeichnet worden. In unseren Augen absolut verdient, denn das Liverpool Premium 2021 ist ein echter Hingucker!

Hoher Fahrkomfort im Stadtverkehr

Da es sich um ein waschechtes City e-Bike handelt, hat sich unsere Testfahrerin Britt mit dem Liverpool Premium vornehmlich im urbanen Raum bewegt. Zwar gehört ihre Heimat Düsseldorf nicht gerade zu den fahrradfreundlichsten Adressen in Deutschland. Dennoch konnte Britt auf Radwegen und Umweltspuren relativ entspannt an ihre Ziele kommen.

Das Liverpool Premium bietet im Stadtverkehr einen sehr hohen Komfort. Unsere Testfahrerin Britt ist im Alltag den tiefen Einstieg eines Hollandrads gewohnt. Daher freut sie sich sehr, dass auch das Liverpool Premium einen sehr bequemen Einstieg besitzt. Der Sattel des City e-Bikes kommt von Selle Royal und ist sehr gut gepolstert. So sitzt Britt auch auf längeren Ausflügen schmerzfrei auf dem Liverpool Premium. Einziges Manko sind für unsere Testfahrerin die Primo-Griffe von Herrmans.  Auf längeren Fahrten empfindet Britt die Lenkergriffe als eher unbequem und würde diese daher bei einem Kauf durch ein ergonomischeres Modellpaar ersetzen lassen.

Pflegeleicht dank Nabenschaltung und Riemenantrieb

Bis zu ihren ersten Fahrten auf dem Liverpool Premium war Britt ausschließlich auf Fahrrädern und Pedelecs mit Kettenantrieb unterwegs. Das City e-Bike von Raleigh ist dagegen mit einem Riemenantrieb ausgestattet, der extrem leise arbeitet und eine hohe Laufruhe garantiert. Ein weiterer großer Vorteil des Riemenantriebs ist ganz klar der geringe Pflegeaufwand. Auch um ihre Kleidung muss sich unsere Testfahrerin keine Sorgen machen, denn im Unterschied zu einer herkömmlichen Kette muss der Riemenantrieb nicht geschmiert werden. Es besteht also keine Gefahr hartnäckiger Flecken auf der Kleidung.

Erfahrungsbericht zum Raleigh Liverpool Premium 2021

Raleigh kombiniert den Riemenantrieb mit einer Nabenschaltung von Shimano. Die Shimano Nexus bietet fünf Gänge und hinterlässt bei unserer Testfahrerin einen sehr positiven Eindruck. Britt empfindet die Nabenschaltung auf ihren Testfahrten als leichtgängig mit einer vollkommen zufriedenstellenden Übersetzungsbandbreite.

Genügend Power auch für längere Strecken

Raleigh stattet das Liverpool Premium 2021 mit einem 500 Wh starken Akku aus. Mit diesem Akku lassen sich auch längere Strecken ohne Probleme bestreiten. Eine ihrer Touren führte Britt von Düsseldorf nach Köln-Worringen. Auf einer Gesamtstrecke von mehr als 40 Kilometern ist noch nicht einmal die Hälfte der Akkukapazität verbraucht worden. Das ist vor allem angesichts der niedrigen Temperaturen während Britts Testfahrten ein sehr beachtliches Resultat. Denn bei Kälte entlädt sich der Akku ja bekanntlich rascher als bei wärmeren Temperaturen.

Bei einer Körpergröße von 1,67 Metern war Britt auf einem Modell in Rahmenhöhe 48 unterwegs. Das ist die kleinste Größe, in der Raleigh das Liverpool Premium herstellt. Vorbau sowie Sattel können individuell auf den Fahrer oder die Fahrerin des City e-Bikes angepasst werden. Wie es für ein e-Bike typisch ist, liegt das Gewicht des Liverpool Premium bei rund 25 kg. Während der Fahrt ist das etwas höhere Gewicht kaum spürbar. Es macht sich nur dann bemerkbar, wenn Britt das Pedelec nach dem Fahrvergnügen in ihre Wohnung im ersten Stock tragen muss. Wer dieses Problem ebenfalls hat, kann allerdings den Akku mit wenigen Handgriffen aus den Rahmen entnehmen und damit das Gewicht etwas reduzieren.

Sicherheit wird groß geschrieben

Sowohl bei Fahrten im dichten Stadtverkehr als auch auf Ausflügen in die Natur ist es für unsere Testfahrerin Britt besonders wichtig, sich auf ihrem Gefährt sicher zu fühlen. Das Raleigh Liverpool Premium sorgt sorgt mit seiner hochwertigen Ausstattung dafür, dass Britt in jeder Fahrsituation ein gutes Gefühl hat. Einen sehr wichtigen Beitrag zur Fahrsicherheit leistet etwa die Bremsanlage von Shimano. Die hydraulischen Scheibenbremse reagieren schnelle. So schnell, dass sich Britt erst einmal darauf einstellen musste. Ist sie es von ihrem Alltagsbike, einem Hollandrad, doch gewohnt, immer frühzeitig und kraftvoll zu bremsen, damit sie rechtzeitig zum Stillstand kommt.

Die Bremsanlage des Liverpool Premium verzögert schnell und zuverlässig. Ihr ganzes Können konnte diese demonstrieren, als Britt ein Auto unverhofft die Vorfahrt nahm. Unsere Testfahrerin konnte das Liverpool Premium unverzüglich abbremsen ohne selber in Gefahr zu geraten. Die breite Bereifung trägt ebenfalls ihren Teil zu einem sicheren Fahrerlebnis bei. Dank der Fat Frank-Reifen von Schwalbe ist das Liverpool Premium laufruhig und sehr angenehm zu fahren. Ganz nebenbei bestechen die Reifen auch noch durch ihre schicke Optik.

Für ein sicheres Fahrgefühl konnte zudem die leistungsfähige Beleuchtungsanlage des Liverpool Premium sorgen. Britt hat das City e-Bike in den dunklen Wintermonaten getestet, war aber dennoch auf all ihren Wegen immer gut sichtbar. Als Scheinwerfer verbaut Raleigh ein Supernova E3 Frontlicht, das hell und weit leuchtet. Das Rücklicht des Liverpool ist in den Gepäckträger integriert.

Sowohl die Beleuchtung als auch die Unterstützung des Motors lassen sich über das Display am Lenker einstellen. Raleigh hat sich beim Liverpool Premium 2021 für das Bosch Purion Display entschieden, das sehr intuitiv zu bedienen ist. Ideal für unsere Testfahrerin Britt, die kein Freund von Gebrauchsanweisungen ist und sich stattdessen lieber durch die verschiedenen Funktionen klickt. Das klappt dank der einfachen Bedienung des Bosch Purion wunderbar!

Der elektrische Rückenwind kommt beim Raleigh Liverpool Premium von der Bosch Performance Line GEN3. Mit einem maximalen Drehmoment von 65 Nm ist der Antrieb perfekt für das Stop-und-Go im Stadtverkehr geeignet, wo Britt zumeist den Eco-Modus genutzt hat. Auf ihren Fahrten von Düsseldorf nach Köln war dagegen der Tourenmodus die bevorzugte Unterstützungsstufe. Um den Spaßfaktor zu erhöhen, hat es Britt sich natürlich auch nicht nehmen lassen, den Turbomodus auszutesten. In dieser Stufe verstärkt der Motor von Boch die eigene Tretkraft um 300 Prozent.

Unser Testfazit zum Raleigh Liverpool Premium

Britt ist mit dem Raleigh Liverpool Premium über 100 Kilometer auf den verschiedensten Untergründen gefahren. Wie fällt ihr Fazit nach dem ausgiebigen Test aus? Das City e-Bike ist ein toller Begleiter für den Alltag, das nicht nur auf der Düsseldorfer Kö eine ausgezeichnete Figur macht. Dank einfacher Handhabung und intuitiver Bedienung konnte sich Britt sehr schnell an das Liverpool Premium gewöhnen. Einziger Minuspunkt in Britts Augen bzw. Händen sind die eher unbequemen Lenkergriffe, für die sie ein Pünktchen abziehen würde. 


Deinen Fachhändler für Raleigh e-Bikes finden!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0