Reign E+ 2022 - Giant präsentiert rundum erneuertes e-Mountainbike

Das Giant Reign E+ ist ein reinrassiges Enduro e-Bike, das sich bei hohen Geschwindigkeiten und in technisch anspruchsvollem Gelände am wohlsten fühlt. Am Grundkonzept des Reign E+ hat Giant für das neue Modelljahr 2022 nichts verändert. Allerdings ist die Modellreihe technisch rundum erneuert worden. Giant stattet das Reign E+ 2022 mit einem kleineren und leichteren Motor sowie einem größeren Akku aus. Den Rahmen für das Reign E+ hat Giant ebenfalls völlig neu konzipiert. Zudem kommt das Reign E+ 2022 erstmalig im Mullet-Setup daher, hat also unterschiedlich große Laufräder.

 

Was das Fully e-MTB sonst noch zu bieten hat? Wir stellen euch das Giant Reign E+ 2022 vor!


Erstmals im Mullet-Setup

Was Specialized kann, das kann Giant schon lange! Genau wie das 2022er Specialized Turbo Levo kommt auch das neue Reign E+ im Mullet-Setup daher. Das Vorgängermodell war noch mit 27,5 Zoll großen Laufrädern vorne und hinten versehen. Beim Giant Reign E+ 2022 sitzt an der Front nun ein großes Laufrad mit 29 Zoll. Hinten dagegen bleibt es weiterhin bei einem Laufrad in 27,5 Zoll.

 

Die Idee, an der Front sowie am Heck unterschiedlich große Laufräder einzusetzen, stammt ursprünglich aus dem Motocross-Sport. In den vergangenen Jahren übernehmen immer mehr Hersteller dieses Setup für ihre e-Mountainbikes. Durch das Mullet-Setup soll das bessere Überrollverhalten von 29er Laufrädern mit der höheren Agilität eines 27,5er Laufrades kombiniert werden.

Kompromisslose Geometrie

Bei der Geometrie für das Reign E+ 2022 geht Giant keine Kompromisse ein. Das e-Mountainbike ist bedingungslos auf Downhill-Spaß getrimmt. Mit lediglich 64 Grad ist der Lenkwinkel des Reign E+ flach gehalten. Dagegen besitzt das Reign E+ einen mit 77 Grad sehr steilen Sitzwinkel. Zudem sind die Kettenstreben im Vergleich zum Vorgängermodell um 19 mm verkürzt worden.

Im Modelljahr 2022 kommt beim Giant Reign E+ erstmals ein Flip Chip zum Einsatz, über den die Rahmengeometrie angepasst werden kann. Dank des Flip Chips ist es möglich, das Enduro-Bike auf den persönlichen Fahrstil und die Anforderungen der Strecke einzustellen. In der High Position wird der Lenkwinkel noch etwas steiler. Diese Einstellung eignet sich daher ideal für Kletterabenteuer sowie Fahrten in technisch schwierigem und langsamem Gelände.

 

Im Unterschied dazu wird der Lenkwinkel in der Low Position flacher und der Schwerpunkt des e-MTBs niedriger. Gleichzeitig rückt das Vorderrad etwas weiter vom Fahrer weg, wodurch sich ein Plus an Stabilität ergibtIdeale Voraussetzungen, wenn das zu befahrende Gelände offen und das Tempo hoch ist.

Das kann der neue Motor

Wenn es um den Motor für die eigenen e-Bikes angeht, so vertraut Giant traditionell auf eine enge Zusammenarbeit mit Yamaha. Die Japaner liefern die Hardware, Giant versieht die Motoren anschließend dann selber mit der Software. Das Reign E+ 2022 erhält als erstes Modell von Giant seine Power vom neuen SyncDrive Pro2. Seinen Vorgänger weiß der Antrieb in allen relevanten Leistungsdaten zu übertreffen.

 

So ist der Giant SyncDrive Pro2 kompakter gebaut und bringt lediglich 2,7 Kilogramm Gewicht auf die Waage. Gleichzeitig konnte das maximale Drehmoment, das der Motor leisten kann, auf starke 85 Nm gesteigert werden. Ebenfalls erhöht hat sich die Bodenfreiheit, hier konnte Giant 37 mm gewinnen. Somit ist es mit dem Reign E+ 2022 noch besser möglich, über Wurzeln oder Felsen zu springen. Die Geräuschentwicklung konnte dagegen erfolgreich reduziert werden. Der SyncDrive Pro2 arbeitet leiser und unauffälliger als das Vorgängermodell.

e-Mountainbiker springt mit dem Giant Reign E+ 2022

Wie bei vielen Motoren von Giant mittlerweile gewohnt, verfügt auch der SyncDrive Pro2 über einen Automatik-Modus. Im Smart Assist Mode wird mithilfe von sechs Sensoren automatisch die ideale Tretkraftunterstützung für die jeweilige Fahrsituation ermittelt.

 

Zu guter Letzt konnte Giant beim Reign E+ 2022 auch die Akkukapazität nach oben schrauben. Das Reign E+ 0 sowie das Reign E+ 1 verfügen im Modelljahr 2022 über einen großen Akku mit einer Kapazität von 750 Wh. Innerhalb von nur drei Stunden ist der EnergyPak XL Akku zu 80 Prozent aufgeladen. Bei den anderen beiden e-MTBs aus der Modellreihe wird weiterhin ein Akku mit 625 Wh Kapazität verbaut. Wie es sich für ein modernes e-Mountainbike gehört, ist der Akku elegant in das Unterrohr des Reign E+ integriert worden. 

Minimalistische Bedieneinheit

Giant hat sich nicht nur für eine Überarbeitung des Motors und des Akkus entschieden, an der Bedieneinheit ist ebenfalls Hand angelegt worden. Das Bedienkonzept des Giant Reign E+ 2022 fällt eher minimalistisch aus. Auf ein Display wird ab Werk verzichtet. Dafür befindet sich integriert in das Oberrohr die Kontrolleinheit Giant RideControl Go. Farbige LEDs zeigen den aktuell gewählten Unterstützungsmodus sowie die verbleibende Akkuladung an.


Finde Händler für Giant e-Bikes in deiner Umgebung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0