Riese & Müller Delite mountain im Test

Riese & Müller Delite mountain im Test

Die Marke Riese & Müller ist für e-Bikes mit durchdachten Konzepten und erstklassiger Qualität bekannt. Dementsprechend hoch waren unsere Erwartungen beim Test des Riese & Müller Delite mountain. Im aktuellen Modelljahr ist das Delite mountain das einzige e-Mountainbike der Marke aus Darmstadt. Dieses Alleinstellungsmerkmal hat uns sehr gereizt, das e-MTB von Riese & Müller im Detail zu betrachten und damit ausgiebige Testfahrten zu bestreiten. Als Antrieb nutzt das Delite mountain 2019 den Bosch Performance Line CX. Zudem verfügt das e-Mountainbike über ein Dual Battery System, sodass die Kapazität des Akkus bei 1.000 Wh liegt. Darüber hinaus konnte uns das Riese & Müller Delite Mountain im Test mit weiteren Features überzeugen.


Ist das Riese & Müller Delite mountain ein e-Mountainbike?

Das Riese & Müller Delite mountain besitzt, wie viele andere e-MTBs auf dem Markt, ein vollgefedertes Fahrwerk sowie grobstollige Reifen im Plus-Format. Dennoch ist das Delite mountain kein normales e-Mountainbike. Es unterscheidet sich mit dem Bosch Dual Battery System und der damit verbundenen Akku-Kapazität von 1.000 Wh deutlich von anderen e-Mountainbikes. Das Delite mountain vereint Eigenschaften eines e-MTBs, eine Geländerades und eines Reiserades. Unserer Ansicht ist das Riese & Müller Delite mountain 2019 ein e-Mountainbike für leichtes Gelände und für sehr ausgiebige Touren.

Reichweite

Beim 2016 erstmals von Bosch präsentierten Dual Battery System werden zwei handelsübliche Powerpack Akkus mit jeweils 500 Wh kombiniert. Während der Fahrt entladen sich die beiden Akkus nahezu parallel. Das System sorgt dafür, dass eine gewaltige Energiemenge zur Verfügung steht und das Riese & Müller Delite mountain somit durch eine große Reichweite überzeugen jann. Dank des Dual Battery Systems sind in der höchsten Unterstützungsstufe Touren mit einer Länge von 50 km und 2.000 Höhenmetern möglich. Durch die Wahl eines sparsameren Unterstützungsmodus lässt sich die Reichweite natürlich weiter erhöhen. 

Das richtige Terrain für das Delite mountain

Logischerweise ist das Riese & Müller Delite mountain mit zwei Akkus, die im Rahmendreieck verbaut sind, kein Leichtgewicht. Die beiden Akkus sind jeweils 2,7 kg schwer. Insgesamt bringt das Delite mountain ein Gewicht von 27,6 kg auf die Waage. Am wohlsten fühlt sich das Delite mountain auf Wald- und Forstwegen. Auf diesem Terrain kommen die Stärken der Bereifung im Plus-Format zum Tragen. Die breiten und volumenstarken Reifen bieten vor allem auf losem Schotter viel Traktion und sorgen für Fahrsicherheit. Bei unseren Testrunden auf dem Bike haben wir uns mitunter jedoch auch auf steinige und leicht verblockte S1-Trails begeben. Mit guter Fahrtechnik und reduzierter Geschwindigkeit konnten wir auch diese Trails meistern.

Riese & Müller Delite mountain Testbericht

Das Fahrwerk

Das Delite mountain von Riese & Müller zeichnet sich durch ein vollgefedertes Fahrwerk aus. Diese bietet vorne einen Federweg von 120 mm. Am Heck gibt das Fahrwerk über den Eingelenk-Hinterbau einen Federweg von 100 mm frei. Zusammen mit den dämpfenden Plus-Reifen ergibt sich ein komfortables Fahrwerk.

Der Antrieb

Die Power kommt beim Riese & Müller Delite mountain vom Bosch Performance Line CX, einem bereits seit einigen Jahren bewährten Antrieb. Der Performance Line CX ist der stärkste Motor, den Bosch derzeit zu bieten hat. Der Motor funktioniert selbst unter Dauerlast zuverlässig. Außerdem überzeugt der Antrieb durch eine permanente und gleichmäßige Unterstützung. Dies ist selbst bei maximaler Unterstützung und steilen Anstiegen sowie im niedrigen Spannungsbereich mit fast leeren Akkus der Fall. Bosch ist es gelungen, ein richtiges gutes Akkumanagement für den Performance Line CX zu entwickeln. Die Akkuzellen entladen sich immer so, dass das e-Bike System optimal arbeiten kann.

Riese & Müller Delite mountain Antrieb

Da Riese & Müller beim Delite Mountain auf den Performance Line CX setzt, ist auch der dynamische e-MTB Modus verfügbar. In diesem Modus wird die Motorleistung selbständig und intelligent zwischen einer Unterstützung 120 % und 300 % geregelt. In der Praxis bietet der e-MTB Modus eine ideale Mischung aus höchstmöglicher Reichweite und Leistung.

Die Bremsen

Die Bremsen erfüllen beim Delite mountain zuverlässig ihren Dienst. Zum Einsatz kommen Zwei-Kolben Shimano XT Stopper. Da das Delite mountain ein relativ hohes Gewicht besitzt, hätte sich Riese & Müller auch für eine Vier-Kolben Bremse entscheiden können. Um die Traktion durch die Plus-Reifen bestmöglich in Verzögerung umzusetzen, wird viel Bremsleistung benötigt. Eine Vier-Kolben Bremse mit größeren Bremsbelägen würde hier ein etwas bessere Performance bieten.

Bosch Kiox Display

Das von uns getestete Delite mountain ist mit dem neuen Bosch Kiox Display ausgestattet. Das Kiox Display von Bosch ist hervorragend abzulesen. Außerdem gibt die Remote-Einheit am Lenker beim Betätigen ein sehr gutes haptisches Feedback.

Optional ist das Riese & Müller Delite mountain auch mit COBI-System erhältlich. Bei dieser Ausstattungsvariante ist es möglich, das Smartphone in das e-Bike System zu integrieren. Dieses kann dann beispielsweise zur Navigation eingesetzt werden.

Weitere Features

Das Riese & Müller Delite mountain besitzt einige Features, die sich vor allem bei sportlichen Touren als sehr nützlich erweisen. So finden kurz hinter dem Steuerrohr etwa zwei Getränkeflaschen mit je 500 ml Volumen Platz. Die Supernova-Beleuchtung mit Fernlichtfunktion ist ebenfalls herauszuheben. Das Frontlicht überzeugte uns insbesondere bei Passagen durch dichten und schattigen Wald. Auch bei starker Bewölkung, einem Wolkenbruch oder einsetzender Dämmerung sorgt die Beleuchtung immer für einen klaren Blick auf den Weg. Das Beleuchtungssystem des Delite mountain entspricht auch der StVzo, sodass das e-Bike ohne Probleme im Straßenverkehr gefahren werden kann.

Riese & Müller Delite mountain Beleuchtung

Riese & Müller Delite mountain 2019 Testfazit

Testfazit und Preis

Das Riese & Müller Delite mountain ist die richtige Wahl, wenn es ein voll geländetaugliches e-Mountainbike für ausgedehnte Touren unter bergiger Topografie sein soll. Das e-MTB lädt dazu ein, einfach aufzusteigen und ohne Reichweitenangst die Natur zu genießen. Das Dual Battery System mit 1.000 Wh garantiert einen großen Aktionsradius. Preislich geht es bei dem e-MTB von Riese & Müller ab 5.999 € für die Variante mit Kettenschaltung los. Das Delite mountain mit elektronischer Nabenschaltung von Rohloff liegt bei einem Preis ab 7.499 €.


Fachhändler für e-Bikes von Riese & Müller finden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0