Yamaha e-Bike Antriebe


Yamaha PW-X e-Bike Antrieb

Die nötige Power für das e-Bike

 

Der japanische Hersteller von e-Bike Antrieben Yamaha ist schon seit den 90er Jahren an der Entwicklung von elektrischen Fahrradmotoren in Asien beteiligt und legte damit einen großen Grundstein für die Entwicklung der Elektromobilität und der Pedelecs. Später kam der Trend aus Asien dann auch nach Europa und seitdem zählt Yamaha zu den Top-Marken unter den e-Bike Antrieben. Dabei stehen die Motoren von Yamaha ganz unter dem Motto "Power", weshalb wohl auch die Produkte die Bezeichnung PW und PW-X erhielten. Die Mittelmotoren aus dem Hause Yamaha unterstützen den Fahrer bis zu 25 km/h und sind sowohl im Trekking-Segment als auch unter e-MTBs sehr beliebt.



Yamaha PW Trekking e-Bike Antrieb

Yamaha PW - Starker Touren-Antrieb für unwegsames Gelände

 

Für Touren- und Trekking-Fans bietet Yamaha ein echtes Kraftpaket auf dem e-Bike Markt. Der Yamaha PW-Motor zählt mit seinen 70 Nm zu den stärksten Motoren in diesen Segmenten und begradigt somit selbst die größten Hügel und Steigungen. Hinzu kommen die vier Unterstützungsstufen, unter denen der Fahrer während der Fahrt hin und her schalten kann, um den Grad der Motorunterstützung zu wählen. Diese nennen sich "Eco+", "Eco", "Standard", und "High". Je nachdem, welche Stufe gewählt wird, ändert sich der Schub des Elektromotors, aber auch die Reichweite. Denn je höher die Motorunterstützung, desto schneller entlädt sich der Akku und verringert somit die Reichweite. Der Yamaha PW bringt 3,5 kg auf die Waage und befindet sich damit im Durchschnitt für Trekking und Touren e-Bikes. Wie alle Antriebe von Yamaha bietet auch der PW e-Bike Antrieb den innovativen "Zero-Cadence-Support", der es ermöglicht, dass die Motorunterstützung unmittelbar nach dem Tritt in die Pedale das volle Drehmoment auf den Antrieb bringt. Vor allem bei großen Steigungen auf der Strecke ist dieses Feature ein großer Vorteil und auch ein Alleinstellungsmerkmal von Yamaha.

Yamaha PW e-Bike Multifunktions LCD Display

Die LCD-Anzeige des Yamaha PW Antriebs bietet ein Maximum an Informationen für den Fahrer. Überwacht werden können die Geschwindigkeit, die Unterstützungsstufe, der Akkuladestand, sowie der Tages- und Gesamtkilometerstand und die Fahrtzeit. Gesteuert wird das Multifunktions-LCD-Display über die Remote-Einheit am Lenker. Über die Remote kann auch eine Schiebehilfe aktiviert werden, das gesamte Antriebssystem ein- und ausgeschaltet werden und die Beleuchtung des e-Bikes gesteuert werden. Auch für den Fall, dass man ohne die Motorunterstützung fahren möchte, ist das System gerüstet, da es sich dementsprechend in den Standby-Modus versetzen lässt.



Yamaha PW SE - Verbessertes Ansprechverhalten

Der neue Yamaha PW-SE Motor ist die weiterentwickelte Version des Yamaha-PW Antriebs und hat einige Neuerungen parat. Neben der Option, die Drive Unit mit einem zweiten Kettenblatt auszustatten, unterstützt der PW-SE auch bei etwas höheren Trittfrequenzen noch leistungsstark, statt einzubrechen. Auch das Ansprechverhalten ist verbessert worden, wodurch sich das Beschleunigen mit dem Yamaha PW-SE viel geschmeidiger anfühlt. Desweiteren setzt Yamaha bei seinem neuen Motor auf ein innovatives CAN-Bus System und besitzt eine Bluetooth Schnittstelle. Alle diese Neuerungen sind keine großen Meilensteine im Vergleich zum Vorgänger, verbessern das Fahrgefühl allerdings dennoch sehr.

Technische Details

  • Mittelmotor
  • zweites Kettenblatt optional
  • Leistung: 250 W
  • Drehmoment: 70 Nm
  • Geschwindigkeit: 25 km/h
  • Unterstützung: bis 280 %
  • Unterstützungsstufen: 4
  • Gewicht:3,5 kg
Yamaha PW-SE


NEU: Yamaha PW TE - Wählt den Fahrmodus automatisch

Im Jahr 2018 kündigte Yamaha ihren neuen Motor an, der die eine oder andere Überraschung für uns bereit halten sollte. Dazu zählt vor allem die automatische Wahl der Unterstützungsstufe mit der Bezeichnung "Automatic Support Mode", die das Antriebssystem je nach Anforderung der Strecke trifft. Möglich macht das ein zusätzlicher Neigungssensor in der PW-TE Motoreinheit, der weitere Informationen über die Strecke und die Anforderungen an den Fahrer liefert und so den Fahrmodus wählt, der sowohl stromsparend als auch unterstützend am sinnvollsten ist.

 

Der Automatic Support Mode macht es möglich, den richtigen Unterstützungsmodus in Echtzeit zu ermitteln und unmittelbar auszuwählen. So wird im Stand beispielsweise eine hohe Unterstützungsstufe gewählt, um einen hohen Schub während der Beschleunigung zu bekommen. Auch an großen Steigungen wird der hohe Fahrmodus gewählt, wie in der untenstehenden Abbildung deutlich wird. Ähnlich wie die automatische Gangschaltung, die es bereits in vielen e-Bikes gibt, ergänzt der Automatic Support Mode also die Technologie des autonomen Fahrens und hebt so den Fahrkomfort erheblich. Denn vor allem im City und Trekking Segment sollte der Fokus weniger auf das richtige Schalten und mehr auf die Übersicht der Umgebung und anderen Verkehrsteilnehmer liegen.

Yamaha PW-TE Automatic Support mode

Technische Details des Yamaha PW-TE

  • Mittelmotor
  • Leistung: 250 W
  • Drehmoment: 60 Nm
  • Geschwindigkeit: 25 km/h
  • Unterstützung: bis 280 %
  • Unterstützungsstufen: 4
  • Gewicht:3,4 kg
Yamaha PW-TE


Yamaha PW-X e-Bike Antrieb

Yamaha PW-X - Das leistungsstarke Fliegengewicht für das Gelände

 

Nach dem bahnbrechenden Erfolg des Yamaha PW e-Bike Antriebs begann das japanische Unternehmen mit der Entwicklung eines für den sportlichen e-MTB Bereich geeigneten Motors. Das Ergebnis der langen Forschungs- und Entwicklungsarbeit war der PW-X Antrieb. Dieser punktet mit einer zusätzlichen Unterstützungsstufe, die es ermöglicht, 80 Nm Drehmoment auf den Antrieb zu erzeugen. Hinzu kommt ein Wirkungsgrad von 320 % bei dieser Unterstützungsstufe mit der Bezeichnung "ExtraPower". Die vier Modi des PW-Antriebs bleiben auch bei dem PW-X Motor bestehen und werden nur um den fünften Modus ergänzt.

Auch der e-MTB Antrieb ist ausgestattet mit dem von Yamaha entwickelten "Zero-Cadence-Support", der besonders im Gelände zum Tragen kommt. Besonders bei steilen Anstiegen ermöglicht diese Funktion die sofortige Motorunterstützung und verhindert so Stürze bei der Auffahrt. Eine weitere Besonderheit des Yamaha PW-X Motors ist, dass er mit besonders vielen Gängen ausgestattet werden kann, da der Mittelmotor ein zweites Kettenblatt ermöglicht. Das ist nicht bei vielen Antriebsherstellern der Fall, sodass auch in diesem Punkt Yamaha punkten kann.

Yamaha PW-X e-Bike Display

Das Display des PW-X Antriebs ist ausgestattet mit einer LED-Anzeige, die den Unterstützungsmodus angibt. So kann der Fahrer schon aus dem Augenwinkel den Unterstützungsmodus, in dem er sich gerade befindet, sehen. Darüber hinaus verfügt das PW-X LCD Display über eine USB- und Bluetooth-Schnittstelle, die es ermöglicht, das e-Bike System mit dem Smartphone zu verbinden und Informationen auszutauschen. Das Gehäuse des Displays ist besonders robust und kann Stöße und Stürze besser abfangen, als andere Displays. Über die Steuereinheit am Lenker kann der Fahrer durch die Einstellmöglichkeiten navigieren, sowie die Schiebehilfe aktivieren.


Yamaha PW-X eBike Display
Yamaha PW-X eBike Display
Yamaha PW-X eBike Display


GIANT SyncDrive powered by Yamaha - Eine explosive Zusammenarbeit

Gemeinsam mit Yamaha brachte der e-Bike Hersteller GIANT im Jahr 2017 den SyncDrive Antrieb raus. Dieser basiert auf den Komponenten von Yamaha, besitzt aber eine Software, die von GIANT konfiguriert wurde. Der SyncDrive wird exklusiv von GIANT verbaut und sowohl im City-, Trekking- als auch im Mountainbike-Segment eingesetzt.

Der SyncDrive Life ist die überarbeitete Form des PW-Antriebs für City e-Bikes. Mit drei Unterstützungsstufen und einem Drehmoment von 60 Nm bildet er einen soliden Begleiter im alltäglichen Verkehr ab. Der Syncdrive Sport, der vorwiegend im Trekking-Bereich Anklang findet, bietet mit 80 Nm schon mehr Kraft, ähnelt ansonsten aber sehr dem SyncDrive Life Antrieb.

GIANT Syncdrive Pro

Das Prunkstück aus dem Hause GIANT und Yamaha ist jedoch der GIANT SyncDrive Pro Antrieb. Dieser ist wie geschaffen für den Einsatz im Gelände, da er auf dem PW-X Antrieb basiert, jedoch noch leistungsfähiger als dieser ist. Satte 80 Nm geben einem ausreichend Antrieb für die steilsten Hänge und gemeinsam mit dem "Zero-Cadence-Support" von Yamaha wachsen einem förmlich Flügel auf dem Trail. Die Unterstützung reicht im höchsten der fünf Unterstützungsmodi bis zu 360 %.und gemeinsam mit einem 500 Wh starken Akku kann die Tour gerne mal etwas länger werden. Reichweiten von bis zu 100 km sind mit dem SyncDrive Pro durchaus realisierbar.


Die besten e-Bike Motoren 2018

Die besten e-Bike motoren 2018