Shimano Steps erneuert: Mittelmotor bekommt automatische Schaltung

ebike header

Shimano Steps 2016 soll sich stärker den Wünschen seiner Nutzer anpassen: Größte Erneuerung wird eine vollautomatische Schaltung.

 

Shimano werkelt derzeit an Versionen des Steps-System, das in Kombination mit Di2-Getriebenaben funktioniert und dadurch vollautomatisch schalten kann. Harmonische Übergänge beim Fahren sind mittlerweile Voraussetzung für viele E-Biker, Shimano denkt bei Steps nun um: Sobald das E-Bike in einen neuen Gang schaltet, stoppt die Motoransteuerung kurzzeitig. Wenn das Bike zum Stehen kommt, bleibt der Antrieb unter Spannung. Shimano Steps arbeitet dafür mit den Naben Alfine 11 Di2 sowie Nexus-8 Di2. 


Bei Nutzern einer 11-Gang-Kettenschaltung konzipiert Shimano ebenfalls eine Variante: Durch ein angepassten Kettenblatt und eine verstärkte Aufnahme des Akkus verspricht Shimano ein Antriebssystem, das für den sportlichen Einsatz ideal ist.

 

Weitere Änderungen beim Display und der Akkuladung

ebike

Das Display des Shimano Steps soll in der neuen Version breiter werden: Die Anzeige der Ziffern ist somit größer, leichter zu lesen. Ein neues Ladegerät verspricht ein schnelles Aufladen: Innerhalb von zwei Stunden soll es in der Lage sein, den Akku auf 80 Prozent zu laden. Außerdem lässt sich das Fahrradlicht hierüber an- und ausschalten. Einige Nutzer wird es nun freuen, dass sich der Akku des Mittelmotors im Rahmen laden lässt. Bisher musste der Akku dafür stets entnommen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0