Großer Rückruf vieler Haibike Modelle ab Saison 2014 wegen Qualitätsmängeln

ebike header

Verschiedene Haibike Modelle wurden aufgrund einiger Qualitätsmängel an der Gabel vom Hersteller selbst zurückgerufen. Durch zu hohe Belastungstoleranzen kann es zu Rissen in der Gabel kommen und die Sicherheit des Fahrers nicht mehr gewährleistet werden.


Was ist passiert?

Wie die Winora Group kürzlich bekannt gab, sind XDURO Race, Superrace und Urban Modelle ab Saison 2014 im Umlauf, bei denen die Gabel ein Sicherheitsrisiko darstellt. Daher werden alle Nutzer gebeten, den Betrieb mit den betroffenen Modellen einzustellen und die e-Bikes unverzüglich dem Händler zu übergeben, damit dieser sie an die Winora Group zurücksenden kann.

Susanne Puello gibt folgendes Statement zu dem Vorfall:

„Die Sicherheit unserer E-Bikes und deren Anwender ist unser höchstes Anliegen. Dazu führen wir in regelmäßigen Abständen umfangreiche Belastungstests bei externen Prüfinstituten durch. Unsere Prüfkriterien liegen dabei teils deutlich über denen, durch DIN-, ISO- oder EN-Normen festgelegten Standards. Neueste Erkenntnisse aus Tests haben uns jetzt veranlasst, einen Rückruf durchzuführen.“

 

Welche Modelle sind betroffen?

Betroffen sind die Modelle folgender Serien:

  • Haibike XDURO Urban (2014, 2015)
  • Haibike XDURO Urban RC (2016)
  • Haibike XDURO Race (2014, 2015)
  • Haibike XDURO Superrace (2014, 2015)
  • Haibike XDURO Race S RX (2016)
  • Haibike XDURO Race S Pro (2016)
  • Haibike XDURO Urban S RX (2016)
  • Haibike XDURO S Pro (2016)

Laut Angaben des Herstellers kann nicht genau vorhergesagt werden, wann die betroffenen Modelle Ermüdungserscheinungen aufweisen werden. Daher wird jeder Nutzer gebeten, den Gebrauch unverzüglich einzustellen. Betroffen sind insgesamt ca. 1750 e-Bikes.

 

Was sollten Besitzer solcher Modelle tun?

Die Händler der Winora Group sind bereits vom Hersteller der betroffenen Modelle informiert worden, wie der Rückruf abläuft. Endkunden werden dazu angehalten, sich direkt an den Händler zu wenden oder sich auf der Website www.haibike.com/recall über den Ablauf zu informieren. Bis auf weiteres werden Nutzer der genannten Race, Superrace und Urban Modelle gebeten, die betroffenen Modelle nicht länger zu nutzen, um kein Sicherheitsrisiko einzugehen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0