Schneller, weiter, entspannter - Die besten S-Pedelecs 2018

Die besten S-Pedelecs 2018

Speed-Pedelecs sind e-Bikes, die sehr ähnlich wie herkömmliche Pedelecs aufgebaut sind und einen nur dann elektrisch unterstützen, wenn man selbst in die Pedale tritt. Der große Unterschied liegt darin, dass S-Pedelecs einen bis zu 45 km/h beschleunigen können, wohingegen die üblichen Pedelecs bereits bei 25 km/h abschalten. Möglich gemacht wird das durch eine veränderte Software im Motor und angepasste Komponenten, wie stabilere Rahmen, leistungsfähigere Bremsen und einen größeren Akku, damit das Plus an Leistung nicht zu früh für ein Ende der Fahrt sorgt. Für viele Leute kommt ein S-Pedelec besonders dann in Frage, wenn längere oder regelmäßige Strecken, wie zum Beispiel der Arbeitsweg, lieber mit dem e-Bike als mit dem Auto zurückgelegt werden.


Besonderheiten bei der Fahrt mit einem S-Pedelec

 

Anders als bei den üblichen e-Bike Typen lässt sich bei einem S-Pedelec nicht ganz pauschal sagen, wo der beste Nutzen erzielt werden kann, denn es gibt S-Pedelecs für das Gelände, für die Stadt und sogar solche mit großer Ladefläche oder Faltrahmen. Man kann also festhalten, dass es quasi jeden e-Bike Typen, vom City e-Bike, über das Lasten e-Bike, bis zum e-Mountainbike, auch als S-Pedelec zu kaufen gibt. Gerade das macht das S-Pedelec so attraktiv für jeden e-Bike Fan.

 

Doch manche Leute fühlen sich auch etwas abgeschreckt durch die 45 km/h, die mit dem S-Pedelec möglich sind. Hier darf man allerdings nicht vergessen, dass dies nur eine Grenze für die Motorunterstützung ist und keine Dauergeschwindigkeit. Denn der S-Pedelec Fahrer fährt im Durchschnitt mit einer Geschwindigkeit von 30 bis 35 km/h, was Einem wirklich viel Zeit ersparen kann und dennoch als sichere Geschwindigkeit im Straßenverkehr zu sehen ist.

 

Allerdings erfordert eine höhere Geschwindigkeit nicht nur mehr Sicherheit, sondern auch mehr Regeln. Eine Grundfrage dazu konnte im März 2017 geklärt werden, als Pedelecs in Deutschland gesetzlich offiziell dem Fahrrad gleichgestellt wurden und S-Pedelecs als Kleinkrafträder eingestuft wurden. Dadurch ist es unbedingt notwendig, ein beleuchtetes Kennzeichen und einen Seitenspiegel an sein S-Pedelec anzubringen und eine Betriebserlaubnis mitzuführen. Außerdem ist das Tragen eines Helms Pflicht bei einem S-Pedelec, während es bei einem Pedelec nur als Empfehlung gilt.

 

Hier zeigen wir die besten S-Pedelecs 2018, die in diesem Modelljahr unserer Meinung nach die Nase vorn haben.


Riese & Müller Homage GT Nuvinci HS

Riese & Müller Homage GT NuVinci HS

 

Hoher Komfort gepaart mit größtmöglicher Sicherheit zeichnen das Riese & Müller Homage aus. In der GT NuVinci HS Version, dem S-Pedelec mit City Ausstattung und hochwertiger NuVinci Nabenschaltung, bleiben fast keine Wünsche offen. Der Bosch Performance Speed Motor ist kraftvoll und gleichzeitig sehr natürlich und harmonisch. Fast als hätte man über Nacht einfach muskulösere Beine bekommen. Hinzu kommt der 500 Wh starke PowerPack Akku von Bosch, der dafür sorgt, dass der Fahrt kein frühes Ende gemacht wird. Preislich liegt das Riese & Müller Homage bei 5.399 € UVP. Weitere Infos über das Riese & Müller Homage GT NuVinic HS gibt es hier.

 


Stromer ST5

 

Gespannt warten wir auf das Stromer ST5, welches im Juni 2018 erstmals in den e-Bike Geschäften verkauft wird. Der Premium e-Bike Hersteller aus der Schweiz setzt in dieser Saison auf einen neu entwickelten Syno Drive Motor mit 850 W Leistung, der nur am ST5 mit einem Sportmodus ausgestattet sein soll. Mit diesem wird es möglich sein, auf Knopfdruck den Schub zu erhöhen und so kurzzeitig für mehr Power zu sorgen, wenn diese gebraucht wird. Darüber hinaus steckt im Unterrohr des Stromer ST5 ein wahnsinnig leistungsstarker Akku mit einer Kapazität von 983 Wh. Diesen kennt man zwar schon aus dem letztjährigen Stromer ST2, doch es freut uns, dass dieses Konzept weiter fortgesetzt wird. Lediglich der angekündigte Preis von 9.490 € UVP bereitet noch leichte Bauchschmerzen. Alles weiteren Infos zum Stromer ST5 gibt es hier zum Nachlesen.

Stromer ST5

Giant Quick-E+ FS

GIANT Quick-E+ FS

 

Das Giant Quick-E+ kommt in diesem Jahr wie gewohnt mit der hauseigenen SyncDrive Konfiguration des Yamaha PW-X Motors. Durch das Update konnte die Software von Yamaha noch mehr auf das gewünschte Fahrverhalten von Giant angepasst werden und etwas mehr Drehmoment rausgekitzelt werden, sodass das Giant Quick-E+ mit satten 80 Nm Drehmoment beschleunigt. Hinzu kommt das dafür optimierte Giant RideControl Farbdisplay. Bei einem Preis von lediglich 2.999 € UVP ist das Giant Quick-E+ FS klarer Preis-Leistungs-Sieger in dieser Kategorie. Alles Weitere über das Giant Quick-E+ FS gibt’s hier bei uns.


Focus Jarifa² iStreet Speed

 

Auch das Jarifa² von Focus wird von 80 Nm Drehmoment angetrieben und sorgt so für einen kraftvollen und sportlichen Vortrieb. Diese Power liefert der Impulse Evo Speed Motor, welcher vom Fahrverhalten her sowieso zu den sportlichen Modellen gehört. Optisch wirkt das Focus Jarifa² ebenfalls sehr ansprechend, da die versteckten Leitungen und Kabel ein aufgeräumtes Gesamtbild erzeugen. Durch seine Fahreigenschaften und die Möglichkeit, problemlos zusätzliches Gepäck anzubringen, ist dieses S-Pedelec unser Tipp für Berufspendler. Der UVP liegt hier bei 3.999 €. Alle weiteren Infos über das Focus Jarifa² iStreet Speed gibt es hier. 

Focus Jarifa² iStreet Speed

M1 Sporttechnik Zell

M1 Zell

 

Eines der großen Highlights 2018 ist das M1 Zell von der bayerischen Pedelec Marke M1 Sporttechnik. Dieses S-Pedelec ist aus einem einzigartigem Carbon-Monocoque gefertigt und sorgt dadurch sowohl optisch als auch praktisch für viele Pluspunkte. Hinzu kommt der sportliche Brose Drive S Motor, der passgenau in den Rahmen eingearbeitet werden konnte. Neben dem Brose Motor grenzt sich das M1 Zell auch durch den erstmals bei M1 Sporttechnik integrierten Akku von seinen Geschwistern ab. Der Preis vom M1 Zell liegt aktuell bei 4.799 € UVP. Weitere Infos zum M1 Zell gibt es hier zum Nachlesen.



Alle weiteren Infos zu den besten S-Pedelecs 2018 erfahrt ihr auch bei uns. Sicher ist unsere Bewertung auch ein kleines wenig subjektiv, dennoch versuchen wir so gut wie möglich, Testberichte und Erfahrungsberichte in unsere Bewertung mit einfließen zu lassen. Falls Dir ein e-Bike in unserer Bestenliste fehlt, schreib es uns gerne in den Kommentaren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0