Brandneues e-Fully Cannondale Cujo NEO 130 mit Shimano Motor

Cannondale Cujo Neo 130

In München stellte Cannondale in den vergangenen Tagen während der E-Bike Days 2018 sein neuen Trail e-MTB vor. Das Cannondale Cujo NEO 130 soll DER neue Hingucker im Sortiment des amerikanische e-Bike Herstellers werden und ist ab Juni 2018 im Handel erhältlich. Doch was zeichnet das Cujo NEO 130 aus und warum legt es noch einmal eine Schüppe auf das hochklassige Modellsortiment von Cannondale drauf? Wir haben uns die Daten angeschaut und sagen euch, was wir von dem neuen Cannondale Cujo NEO 130 halten.


Wie der Name des neuen e-MTBs schon vermuten lässt, verfügt das Cujo NEO einen angenehmen Federweg von 130 mm am Heck, der im Trail ordentlich Spielraum auf unebenen Strecken liefert. Klar, 130 mm Federweg sind keine neue Höchstmarke, aber das würde auch keinen Sinn machen, da es beim Federweg weniger auf die Länge des Weges an sich geht, sondern mehr darum, wie sich die Federgabel und der Dämpfer in das Gesamtkonzept des e-MTBs einbringen. Hier liegt auch schon der wesentliche Unterschied zum Hardtail Cannondale Cujo NEO, denn das Cujo NEO 130 ist ein e-Fully für anspruchsvolle und abwechslungsreiche Trails.

 

Das Herzstück stammt von Shimano in Form des Steps E8000 Motors. Das bedeutet 70 Nm pure e-MTB Power bei einem minimalen Gewicht von nur 2,9 kg. Der 504 Wh starke Akku wurde beim Cujo NEO 130 in das Unterrohr integriert, was mittlerweile schon fast bei allen e-Bikes der Top Klasse so üblich ist. Das Unterrohr verfügt bodenseitig noch über einen Aufprallschutz, welcher den Lack und den Rahmen vor Kratzern und größeren Schäden bewahrt. Da es sich bei dem von Cannondale verbauten Akku um den Standardakku von Shimano handelt, kann dieser mit Leichtigkeit bei Bedarf ausgewechselt werden.

 

Die Geometrie des Cujo NEO 130 richtet sich voll und ganz nach den Vorteilen, die der Shimano Steps Motor bietet. Dieser ermöglicht nämlich den Gebrauch von sehr kurzen Kettenstreben, welche mit einem langen Reach und einem flachen Steuerkopfwinkel von 67° kombiniert zu wirklich sehenswerten Fahreigenschaften führen soll, so Cannondale über ihr neues e-Fully. Ein weiteres Feature des Cujo NEO 130 ist der Flaschenhalter am Unterrrohr. Was sich vielleicht nach einer Kleinigkeit anhört, ist Cannondale wirklich gut gelungen, denn bei einem Fully mit solch einem massiven Unterrohr ist in der Regel kein Platz mehr für irgendwelche Accessoires. So hat man die Möglichkeit, auf sportiven Ausfahrten immer einen Schluck Wasser im Gepäck mitnehmen zu können.


Die Modelle

 

Hinsichtlich der Modelle des Cujo NEO 130 kündigt Cannondale fünf verschiedene Varianten an. Vier davon sind Herren- bzw. Unisex-Modelle und eines ist als Damenmodell ausgelegt. Der Unterschied liegt hier jedoch nicht in der Rahmengeometrie, sondern lediglich in der Farbgebung und der Kontaktpunkte am Sattel und Lenker. Das ist laut Cannondale-Sprecher Philipp Martin auch so konzipiert worden, da im Damenbereich einfach keine Nachfrage an speziell angepassten Rahmenformen bestünde.

Cannondale Cujo NEO 130 4 M/W

  • Motor: Shimano Steps E8000, 70 Nm Drehmoment, 250 W
  • Akku: Shimano Steps, 504 Wh
  • Schaltung: Shimano Deore, 10 Gang
  • Bremse: Shimano MT200, hydraulische Scheibenbremsen
  • Bereifung: WTB Ranger Comp, 27,5 x 2,8 Zoll
  • Gabel: RockShox Recon RL, 120 mm Federweg
  • Dämpfer: RockShox Deluxe R, 130 mm Federweg
  • Größen: S, M, L, XL
  • Preis: ab 3.799 € UVP

Cannondale Cujo NEO 130 3

  • Motor: Shimano Steps E8000, 70 Nm Drehmoment, 250 W
  • Akku: Shimano Steps, 504 Wh
  • Schaltung: SRAM TBD, 11 Gang
  • Bremse: Shimano MT500, hydraulische Scheibenbremsen
  • Bereifung: Maxxis Rekon, 27,5 x 2,8 Zoll
  • Gabel: RockShox Sektor RL, 130 mm Federweg
  • Dämpfer: RockShox Deluxe R, 130 mm Federweg
  • Größen: S, M, L, XL
  • Preis: ab 4.299 € UVP
Cannondale Cujo NEO 130 3

Cannondale Cujo NEO 130 2

  • Motor: Shimano Steps E8000, 70 Nm Drehmoment, 250 W
  • Akku: Shimano Steps, 504 Wh
  • Schaltung: SRAM, 12 Gang
  • Bremse: Shimano MT520, hydraulische Scheibenbremsen
  • Bereifung: Maxxis Rekon, 27,5 x 2,8 Zoll
  • Gabel: RockShox Revalation RC, 130 mm Federweg
  • Dämpfer: RockShox Deluxe R, 130 mm Federweg
  • Größen: S, M, L, XL
  • Preis: ab 4.999 € UVP
Cannondale Cujo NEO 130 2

Cannondale Cujo NEO 130 1

  • Motor: Shimano Steps E8000, 70 Nm Drehmoment, 250 W
  • Akku: Shimano Steps, 504 Wh
  • Schaltung: SRAM, 12 Gang
  • Bremse: SRAM Guide Re, hydraulische Scheibenbremsen
  • Bereifung: Maxxis Rekon, 27,5 x 2,8 Zoll
  • Gabel: RockShox Pice RC, 130 mm Federweg
  • Dämpfer: RockShox Deluxe R, 130 mm Federweg
  • Größen: S, M, L, XL
  • Preis: ab 5.699 € UVP
Cannondale Cujo NEO 130 1

Alle weiteren Infos zu der e-Bike Marke Cannondale.

Welche sind die besten e-Mountainbikes 2018?


Gleich Probefahrt mit dem neuen Cannondale Cujo NEO 130 vereinbaren

e-motion e-Bike Experten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0