Cannondale Moterra NEO 2019 - Vorstellung des neuen Allmountain-eMTBs

Lange hat der amerikanische eBike Hersteller Cannondale damit gewartet, sein neues 2019er eMTB mit dem Namen Moterra NEO vorzustellen. Nun ist es endlich soweit und wir dürfen uns über das neue Trailbike mit völlig neuem Design hermachen - zumindest schon einmal auf dem Papier, denn die Erstauslieferung für das Moterra NEO ist erst im Dezember 2018 geplant. Trotzdem bereitet schon der Blick auf das Spec-Sheet große Vorfreude, da Cannondale scheinbar viel Feedback umgesetzt hat, was vor allem das klobige Design des Moterra-eMTBs aus dem letzten Jahr betrifft. Gemeinsam mit Dir wollen wir uns jetzt einmal genauer ansehen, was für ein eMTB Cannondale mit seinem neuen Moterra NEO auf den Markt bringt.


Die Moterra-Reihe von Cannondale wird in dem Modelljahr 2019 insgesamt aus drei verschiedenen Modellen bestehen - dem Moterra, dem Moterra LT und dem Moterra NEO. Dabei nimmt das Moterra NEO neben dem Moterra mit 140 mm und 130 mm Federweg eher den Allmountain-Bereich ein, während das Moterra LT mit 160 mm Federweg schon eher auf technisch anspruchsvollen Enduro-Strecken und im leichten Downhill Anwendung findet. Anders als das Moterra ist das Cannondale Moterra NEO mit dem kompakten Bosch PowerTube Akku ausgestattet, sodass das Unterrohr deutlich schmaler gestaltet werden konnte und der Akku trotzdem bedarfsweise herausgenommen werden kann. Alternativ befindet sich aber auch eine Ladebuchse direkt am Unterrohr.

Ausstattung des Cannondale Moterra NEO

Die Kerntechnologien des Moterra NEO, welches wie bei Cannondale üblich mit dem Bosch Performance CX Motor ausgestattet ist, sind der SmartForm C1 Rahmen mit SI Motor Mount, wodurch der Drehpunkt des CX-Motors optimal ausgerichtet werden kann, das AI-Offset-Kettenblatt, welches dafür sorgt, dass die Kettenlinie weiter nach außen versetzt werden kann, um die Beeinträchtigung der Federung auf den Vortrieb zu minimieren, und die vorverlegte Verkabelung für die Frontbeleuchtung, damit das eMTB bei Bedarf unkompliziert mit einem geeigneten Scheinwerfer ausgestattet werden kann und der Fahrspaß so auch in der Dunkeheit keinen Halt macht.

 

Die neu für das eBike optimierte Sram NX Eagle 12-fach Schaltung findet ebenfalls in zwei der drei Modelle Platz und sorgt dafür, dass auch eMTB-Fahrer, die gerne mit wenig Motorunterstützung fahren, immer genau die passende Übersetzung finden. Für die Bremsanlage wählt Cannondale 200er Scheiben in der Front und überraschenderweise 180er Scheiben am Heck. Sicher ist die Bremsscheibe am vorderen Laufrad im Enduro und Downhill höheren Temperaturen ausgesetzt als die Bremse am Heck, es spricht aus unserer Sicht aber nichts dagegen, auch am Heck mit einer 200er Scheibe zu fahren. Ansonsten macht das neue Allmountain-eMTB von Cannondale aber einen rundum tadellosen Eindruck und sorgt für viel Vorfreude. In drei verschiedenen Versionen wird das Cannondale Moterra NEO also voraussichtlich ab Dezember 2019 erhältlich sein.

Cannondale Moterra NEO 1

  • Motor: Bosch Performance CX, 75 Nm, 250 W
  • Akku: 500 Wh
  • Display: Bosch Kiox
  • Schaltwerk: SRAM NX Eagle, 12-fach
  • Kassette: SRAM PG1230, 11 - 50 Zähne
  • Bremsen: SRAM Guide RE, 200 mm vorne, 180 mm hinten
  • Felgen: DT Swiss Champion
  • Reifen: Maxxis Minion DHF, 27,5'' x 2,6 ''
  • Dämpfer: RockShox Deluxe RT, 130 mm
  • Gabel: RockShox Pike RC, 140 mm
  • Gewicht: 23,56 kg
  • Preis: ab 5.799 € UVP

Cannondale Moterra NEO 2

  • Motor: Bosch Performance CX, 75 Nm, 250 W
  • Akku: 500 Wh
  • Display: Bosch Purion
  • Schaltwerk: SRAM NX Eagle, 12-fach
  • Kassette: SRAM PG1230, 10 - 50 Zähne
  • Bremsen: Shimano MT520, 200 mm vorne, 180 mm hinten
  • Felgen: DT Swiss Champion
  • Reifen: Maxxis Minion DHF, 27,5'' x 2,6 ''
  • Dämpfer: RockShox Deluxe R, 130 mm
  • Gabel: RockShox Revelation RC, 140 mm
  • Gewicht: 23,82 kg
  • Preis: ab 4.999 € UVP

Cannondale Moterra NEO 3

  • Motor: Bosch Performance CX, 75 Nm, 250 W
  • Akku: 500 Wh
  • Display: Bosch Kiox
  • Schaltwerk: Shimano Deore GS, 10-fach
  • Kassette: Shimano HG500, 11 - 42 Zähne
  • Bremsen: Shimano Deore M6000, 200 mm vorne, 180 mm hinten
  • Felgen: DT Swiss Champion
  • Reifen: Schwalbe Nobby Nic Snakeskin, 27,5'' x 2,6 ''
  • Dämpfer: RockShox Deluxe R, 130 mm
  • Gabel: RockShox Recon RL, 140 mm
  • Gewicht: 24,14 kg
  • Preis: ab 4.199 € UVP

Fazit

Das Cannondale Moterra NEO scheint ein leistungsstarkes Allmountain- und Trail-eMTB zu sein, welches mit sportlich dynamischer Geometrie und einer Ausstattung für anspruchsvolle Singletrails versehen wurde. Doch ein wirkliches Fazit können wir erst dann ziehen, wenn wir auf der neuen Trailrakete der Amerikaner Platz genommen haben. Optisch gefällt uns die Umsetzung von Cannondale jedenfalls sehr gut, da man sich hier definitiv vorne am Puls der Zeit orientiert hat. In unserem e-Bike Portal findest du neben dem Moterra NEO auch weitere eBikes von Cannondale.


Das Cannondale Moterra NEO schon bald Probe fahren

e-motion e-Bike Experten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0